Mein Bruder heißt Jessica

Autor: John Boyne
Übersetzt von: Adelheid Zöfel

Sam Waver ist 13 Jahre alt und lebt ein ganz normales Leben, abgesehen davon, dass er eine Leseschwäche hat und deswegen irgendwie keine Freunde findet. Seine Mutter ist Ministerin und sein Vater arbeitet für sie, weshalb die beiden gerade in Zeiten des Wahlkampfs immer sehr viel beschäftigt sind. Das Alles ist aber gar nicht so schlimm für Sam, denn er hat ja seinen großen Bruder Jason. Eines Tages stellt Jason das Leben seines kleinen Bruders jedoch komplett auf den Kopf.

Was, wenn dein Bruder dir sagt, dass er nicht mehr dein großer Bruder sein will und es auch nie war? Wenn er nicht nur sein Aussehen, sondern auch seinen Namen ändern will? Wenn dein Held, dein großes Vorbild und gleichzeitig auch dein bester Freund jetzt plötzlich nicht mehr da wäre?

John Boyne schreibt in diesem berührenden Buch aus der Sicht des 13-jährigen Sam, der mit der Welt der LGBTQ-Community konfrontiert wird. Durch seine kindliche und sehr verständliche Schreibweise führt er den Leser an die Probleme heran, die Transgender-Personen im alltäglichen Leben haben. Auch in der heutigen, meist so „offen“ betitelten Gesellschaft, haben es Personen mit anderer sexueller Orientierung oder dem Gefühl, in der falschen Haut zu stecken, nicht leicht. Noch immer gibt es Ausgrenzung und Mobbing und dem Thema wird auch in der Politik noch viel zu wenig Beachtung geschenkt. Boyne präsentiert das Thema Transgender auf eine ganz neue Art, da nicht der Protagonist selbst transgender ist, sondern sein Bruder. Dies erzeugt einen ganz anderen Blickwinkel und vielleicht auch ein neues Verständnis beim Leser für die Familienangehörigen.

Ich war schon so begeistert vom Klappentext, dass ich mich sehr gefreut habe, es rezensieren zu dürfen. Ich bin einfach nur begeistert von dem Buch und konnte es kaum aus der Hand legen. Man kann sich sehr gut in Sam, aber auch in seinen Bruder Jason hineinversetzen. Ich hoffe, dass dieses Buch die Leser da draußen zu diesem Thema sensibilisiert und sie verstehen, welche Probleme die Mitglieder der LGBTQ-Community haben. Wer bereits andere Bücher von John Boyne kennt, der wird auch von diesem definitiv nicht enttäuscht sein!

Erschienen bei KJB

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: Laura - Stand: 19. Oktober 2020