Mausmeer

Autorin: Tamara Bach

“Mausmeer” von der deutschen Autorin Tamara Bach erzählt die Geschichte der Geschwister Ben und Annika, die unterschiedlicher nicht sein könnten, doch in den entscheidenden Momenten ein perfektes Team abgeben.

Inhalt
Ben ist ein typischer Teenager, dem die Probleme zu Hause, in der Schule und im Leben langsam zu viel werden. In dem alten Landhaus seines verstorbenen Großvaters versucht er einen klaren Gedanken zu fassen und wenigstens für einen kurzen Moment Ruhe in seinem Leben einkehren zu lassen. Weit weg von allem schwelgen Ben und seine große Schwester Annika, die er nur mit großer Mühe in dem alten, kalten Landhaus behalten kann, in Erinnerung an die vergangenen, unbeschwerten Tage ihrer Kindheit.

Meine Meinung
Vor allem die schöne Gestaltung des Buches und der Klappentext haben mich dazu animiert, das Buch lesen zu wollen. Die Geschichte schien anfangs vielversprechend zu sein und sehr viel Potential zu haben, da die Charaktere sympathisch waren und die Handlung spannend anfing. Meine Erwartungen und Hoffnungen konnte das Buch leider im Endeffekt aber nicht erfüllen, da die Geschichte für mich stets sehr oberflächlich blieb, das Ende sehr abrupt kam und viele Fragen des Lesers offen ließ.
Auch der Schreibstil, der aus vielen wirklich kurzen Sätzen besteht, konnte mich nicht überzeugen, da die vielen kurzen Sätze meinen Lesefluss negativ beeinflussten und manchmal für etwas Verwirrung sorgten.

Fazit: Das Buch “Mausmeer” ist wunderschön gestaltet, kann aber meiner Meinung nach beim Inhalt nicht wirklich punkten. Die Geschichte ist keine, die mir lange in Erinnerung bleiben wird oder unbedingt gelesen werden muss.

Erschienen bei Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: ella.be - Stand: 6. Juli 2018