Marthas Mission

Autorin: Kerry Drewery

"Marthas Mission" ist die Fortsetzung von "Marthas Widerstand" und Teil zwei einer Trilogie. Ich habe den zweiten Teil direkt im Anschluss an Teil eins gelesen, so dass ich ein sehr intensives Leseerlebnis hatte. Man sollte auch unbedingt den ersten Teil kennen, sonst könnte der Einstieg schwierig werden.

Bei "Marthas Widerstand"  hatte mich die Idee gleichzeitig fasziniert und abgestoßen, dass es zukünftig keine Gerichte mehr gibt, die Urteile fällen, sondern das Publikum in einer TV Show. Einen Gedanken, den ich sehr erschreckend finde. Ein Land ohne funktionierendes Rechtssystem, in dem die Angeklagten dem Voting der Bevölkerung überlassen werden, die über ihre Schuld oder Unschuld abstimmen. 

Der zweite Teil setzt nahtlos an den ersten an. Nachdem Martha dem Todestrakt, der "Zelle 7" entkommen konnte, setzt sie alles daran, ihren Freund Isaac, der nun an ihrer Stelle in der Zelle sitzt, zu befreien. Was aber nicht einfach ist, da sie von der Regierung überwacht wird. Zusammen mit ihren Unterstützern arbeitet sie an einem Plan, um Isaac zu entlasten.

Der Schreibstil von Kerry Drewery ist wirklich klasse, er ist fesselnd und bildhaft. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, so dass die Handlung schon dadurch abwechslungsreich ist. Neben den einzelnen Sichtweisen erlebt man die Fernsehshows, die sehr plastisch dargestellt sind, mit den Moderatoren und dem Voting durch SMS.

Von den Protagonist_innen hat mir  Martha am besten gefallen. Sie steht im Fokus, ist eine starke Persönlichkeit, die sich den Machthabern widersetzt. Und doch muss sie die Menschen, die sich ihr angeschlossen haben zurücklassen, um sie nicht zu gefährden. Mit ihr konnte ich mitfiebern, ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Auch Isaac ist sehr sympathisch, in Rückblenden erfährt man mehr von seinem Leben. 

Die Figuren sind gut gezeichnet und der Plot ist fesselnd mit jeder Menge Spannung. Es wird klar, wie einfach Menschen manipuliert werden können, was an sich schon nachdenklich macht. Man darf gespannt sein wie es im letzten Teil der Trilogie weiter geht. Auch wenn mir "Marthas Widerstand" etwas besser gefallen hat, ist "Marthas Mission" ein würdiger Nachfolger.  4 Sterne.

Erschienen bei One

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Majke111 - Stand: 27. April 2018
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns