Margos Spuren

Autor: John Green
übersetzt von Sophie Zeitz
ab 14 Jahren

Seit er sich daran erinnern kann ist Quentin in Margo Roth Spiegelman verliebt. Als Kinder haben sie oft miteinander gespielt, doch je älter sie wurden, desto weiter hat sich Margo von ihm entfernt. Eines Nachts taucht Margo vor Quentins Fenster auf und bittet ihn sie durch die Stadt zu fahren, um einige Dinge zu erledigen. Quentin glaubt, dass diese Nacht sie wieder einander näher gebracht hat, doch Margo ist am nächsten Tag spurlos verschwunden. Das ist schon ein paar Mal passiert: Margo verschwindet, hinterlässt kryptische Hinweise, die niemand entschlüsseln kann und taucht ein paar Tage später wieder auf. Auch diesmal wurden Hinweise versteckt – ausgerechnet für Quentin. Er ist sich sicher, er kann Margo finden. Damit beginnt für ihn und seine Freunde eine rätselhafte Reise.

Der Autor John Green gehört zu den erfolgreichsten Autoren die es gibt und ist vielen durch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ bekannt. Auch in „Margos Spuren“ zeigt er wieder sein Können. Vor allem die Charaktere sind wieder einzigartig geworden: die faszinierende, geheimnisvolle Margo, deren Ausstrahlung aus den Buchseiten herausquillt und Quentin, dessen Sehnsucht nach ihr so tief ist. Diese beginnt Quentin im Laufe des Buches zu hinterfragen. Besser gesagt, er bemerkt, dass er Margo doch nicht so gut kennt wie er dachte. Er beginnt hinter die Fassade von Margo zu schauen und seine kleine, rosarote Brille abzusetzen, um herauszufinden, wer Margo wirklich ist und findet dabei auch zu sich selbst.

John Green verzichtet auf über große Dramen, überzeichnete Charaktere und sonstigen Schnick Schnack bei seinem Buch. Die Geschichte ist authentisch, fühlt sich echt an und wird durch kleine, liebevolle Details zu etwas Besonderem. Dabei gelingt ihm ganz wunderbar, die Zeit, in der die Jugendlichen beginnen erwachsen zu werden, einzufangen. Ihre Unsicherheit über die Zukunft, das Gedankenkarussell über ihr Leben und der Frage wer sie sein wollen, wird immer wieder thematisiert und gibt dem Buch damit die nötige Tiefe.

Humor, Sinnhaftigkeit, Liebe und Romantik – spielend leicht hat John Green diese Themen wieder in einem tollen Jugendbuch verknüpft.

Erschienen bei dtv

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: livvy - Stand: 9. September 2015