Lizzy Carbon und die Qual der Wahl

Autor: Mario Fesler
Lizzy Carbon 3

In „Lizzy Carbon und die Qual der Wahl“ von Mario Fesler geht es um ein Mädchen, das gegen seinen Willen als Schulsprecherin kandidiert. Dabei muss sich Lizzy eigentlich mit ganz anderen Problemen beschäftigen: Zum Beispiel geht ihr Lehrer Herr Wenz, der auch noch stellvertretender Schulleiter ist, seit neustem mit ihrer Mutter. Und auch ihre Freunde aus dem Klub der Verlierer stellen sich gegen sie. „Lizzy Carbon und die Qual der Wahl“ ist das dritte Buch der Reihe um Lizzy. „Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer“ wurde 2017 mit dem Deutschen Literatur-Preis ausgezeichnet.

Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, einige Textpassagen sind Einträge aus Lizzys Tagebuch. Dennoch erfährt der Leser immer auch, wie es ihren Freunden, ihrer Familie und ihren Mitmenschen geht. Beim Lesen versetzt man sich in Lizzy hinein und fühlt mit ihr. Besonders, wenn sie sich mit ihren Freunden streitet und verkracht. Das sind teilweise ganz schön dramatische Szenen.

Ich denke, dass das Buch gerade Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren anspricht. Zumal sich Lizzy ebenfalls in diesem Alter befindet, genau wie ihre Freundinnen und Freunde. Wer gerade in der 8. bis 10. Klasse ist, findet in dem Buch viele Ähnlichkeiten zum eigenen Schulalltag.
Zum Beispiel muss Lizzy sich gegen ihre Freunde durchsetzen, um sich selbst treu zu bleiben. Während der Wahl stellen sich diese gegen sie und wollen, dass sie ihr Wahlprogramm ändert, da sie es zu aggressiv finden. Doch Lizzy ist von sich überzeugt. Letztlich merkt sie, wer ihre wahren Freunde sind.

Durch den lockeren Schreibstil spricht der Autor Jugendliche und junge Erwachsene an.

Lizzy steht in dem Buch vor vielen Problemen, man versteht sie und hofft, dass sie alles lösen kann. Sie steht vor alltäglichen Problemen, die man selbst kennt. Wie eine Auseinandersetzung mit ihrem Freund Dominik oder Krach mit ihren Eltern etwa um den neuen Freund der Mutter. Das Buch macht einem Mut und Hoffnung, denn Lizzy bleibt sich selbst treu und offenbart eine bewunernswerte Sträke.

Im Verlauf des Buches gibt es immer wieder einige nicht so interessante Stellen wie beispielweise ein normaler Nachmittags-Ablauf, eben der eines gewöhnlichen Schulkindes, von Lizzy, aber alles in allem handelt es sich bei dem Buch "Lizzy Carbon und die Qual der Wahl" um ein wirklich gutes Buch.

Der Autor Mario Fesler ist Jahrgang 1978 und kennt nach eigenem Bekunden viele schlagfertige Mädchen wie Lizzy.

Übrigens: Ein großes Lob geht auch an Christian Keller, der den Umschlag sehr ansprechend und passend gestaltet hat. Er hat wichtige Aspekte wiedergegeben, so, dass man schon erahnen kann, um was es in dem Buch geht.

Erschienen bei magellan

Du willst dieses Buch besprechen?

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Solveig - Stand: 28. Januar 2019
 
 

Musik-Kritiken

 
Frau vor Einsen und Nullen
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns