Libellenfänger

Autorin: KATJA BRANDIS

Es sollte ein normaler Diskoabend unter Freunden werden, doch plötzlich bricht Antonia zusammen und ist tot. Ricky zweifelt an der Aussage der Polizei, dass Antonia an Herzversagen verstarb und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Zusammen mit Marek kommt sie dem Täter immer näher und gerät bald selbst in dessen Fadenkreuz.

"Libellenfänger" ist ein Jugendthriller der deutschen Autorin Katja Brandis und dementsprechend zu lesen. Die Handlung setzt auf die leisen Töne mit vielen psychologischen Aspekten anstatt auf brutale und blutige Ereignisse. Nach und nach kommt man als Leser, ebenso schnell wie die Hauptperson Ricky, dem perfiden Spiel des Mörders auf die Schliche. Nebenbei spielen auch die alltäglichen Probleme der Protagonistin sowie ihres Umfelds eine wichtige Rolle, die mit dem Mord verknüpft werden.

Die Spannung ist für diese Altersklasse angemessen gehalten, wer hier nervenzerreißende Unterhaltung sucht, sucht vergeblich, denn "Libellenfänger" ist eher etwas für jüngere Erwachsene (ab 14 Jahre) oder Personen, die gerne unblutige, harmlosere Thriller lesen.

Da man erst am Ende erfährt, wer der Täter ist, und was es mit dem Mord auf sich hat, liest man gerne weiter und ist nach der Auflösung doch ein wenig überrascht, obwohl immer mal wieder kleinere Hinweise in die Handlung gestreut wurden. Die Charaktere wurden von der Autorin interessant und ausgeklügelt erarbeitet. Man erfährt nur so viel über sie, wie es nötig ist, um dieses Undurchschaubare, das für einen Thriller wichtig ist, am Laufen zu halten.

Die sympathischsten Charaktere sind definitiv Marek und Ricky, die trotz ihrer etwas laienhaften Detektivarbeit dennoch dem Täter immer näher kommen. Und nicht nur ihm, denn auch zwischen den beiden funkt es, sodass auch dieser Aspekt in der Handlung eine kleinere Rolle spielt mitsamt den Problemen, die es nach sich zieht. Der Sprachstil ist locker und flüssig. Durch die Erzählweise aus Rickys Sicht ist diese sehr umgangssprachlich gehalten; man ist auch näher dran am Geschehen.

Fazit: Ein insgesamt gelungener Jugendthriller, der harmlos zu lesen ist, aber dennoch eine gewisse Spannung besitzt, der man gerne folgt.

Erschienen bei: Ivi

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: buecherwuermchen - Stand: 23. Oktober 2012
 
 

Bastelideen

grüne Dreiecke mit Zahlen
 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
Reagenzglas
 
 

School@GreenEconomy

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns