Legendary

Autorin: Stephanie Garber

Donatella und ihre Schwester Scarlett haben ihr erstes Caraval-Schauspiel überstanden. Das nächste Abenteuer steht aber direkt wieder vor der Tür. Donatella hat Hinweise erhalten, dass ihre Mutter noch lebt. Im Gegenzug für die Hinweise muss sie herausfinden, wer hinter Legend steckt. Das könnte jedoch sehr gefährlich werden.

Meine Meinung:
Da es sich um den 2. Teil der Caraval-Reihe handelt, weise ich auf Spoiler hin!

Die Geschichte hat mich vollkommen von sich eingenommen. Was eine Geschichte! Was für ein Ende! Einfach unbeschreiblich!
Die Geschichte wird diesmal aus der Sicht von Donatella erzählt. Im ersten Band stand sie eher im Hintergrund und man konnte nicht viel von ihr erfahren. Ich mochte Tella um einiges mehr als Scarlett, die im ersten Band im Vordergrund stand. Tella ist sehr selbstbewusst und mutig. Sie ist abenteuerlustig und schreckt nicht so schnell vor irgendetwas zurück. Donatella ist die perfekte Person, mit der man Pferde stehlen könnte. Sie ist das komplette Gegenteil ihrer großen Schwester Scarlett, was mir besonders gut gefallen hat, denn im ersten Band konnte ich mich mit Scar nicht wirklich identifizieren.

Im zweiten Band begegnen wir alten wie auch neuen Charakteren. Die Autorin hat eine unglaublich komplexe Welt erschaffen, die mich fasziniert hat. Im Worldbuilding wurde sehr viel Herzblut hineingesteckt. Die Welt von Caraval trieft vor Geheimnissen und Intrigen. Dante spielt auch eine wichtige Rolle in der Geschichte. Im ersten Band war ein Nebencharakter. Ich habe nur ein Wort für ihn: Liebe! Ich liebe Dante so sehr. Er ist mysteriös, charmant und nicht der Held. Oder vielleicht doch? Ich wollte immer mehr von Dante. Er hat der Geschichte den nötigen Pfiff gegeben.

Ich hatte das Buch in null Komma nichts durch. Die Geschichte lässt sich schnell und flüssig lesen. Es herrscht eine sehr magische Stimmung, was ich besonderes mochte. Die Grenzen zwischen Spiel und Realität vermischen sich sehr. Die Autorin spinnt eine geniale Geschichte, die bis zur letzten Seite spannend ist. In diesem Band führt die Autorin außerdem die Schicksalsmächte ein, die zur Geschichte eine Menge beitragen.

Wir erfahren in diesem Band mehr über die Mutter von Scarlett und Donatella. Am Ende bleiben viele Fragen unbeantwortet, andere jedoch werden auch beantwortet, wie zum Beispiel, wer sich hinter Legend verbirgt. Das war wohl eines meiner Highlights. Wer den ersten Band mochte, wird vom zweiten Band überwältigt. Ich mochten diesen um einiges mehr als den ersten Band. Daumen hoch für Legendary!


Erschienen bei Piper

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: kerime - Stand: 31. Oktober 2018