Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal

Autorin: Valentina Fast

Hinter den Mauern des Königreichs Alandra existieren mörderische, menschenähnliche Gestalten, die alles und jenes zerstören.

Dragen: Um diese fürchterlichen Kreaturen vor Alandra zu beschützen, herrschen zwei mächtige Throne - die Eisernen und die Kupfernen: einzeln stark und vereint zerstörerisch. Nur wer beim sogenannten „Kronenkampf“ als Sieger hervorgeht, kann König oder Königin für einer der beiden Throne werden.

Ein ungeschriebenes Gesetz im Volk lautet: Keine Vermischung von Magischen! Eisernen und Kupfernen ist es strengstens verboten, einander eine Bindung einzugehen.

Fiana lebt von klein auf bei Hofe. Sie ist die beste Freundin von Prinzessin Ariana, mit der sie eine enge Vertrautheit teilt. Trotz allem besitzt Fiana ein gefährliches dunkles Geheimnis, welches sie um jeden Preis für sich behalten  muss.
Als Kayden, der Bruder des Kupferkönigs am Hofe erscheint, droht dieser Fianas Geheimnis zu entlarven, weshalb sie sich dem unvermeidbaren stellen und am Kronenkampf teilnehmen muss.

Meine Meinung
Zuallererst möchte ich dieses wunderschöne Buch loben. Das Cover ist wunderschön ausgearbeitet worden und die kleinen einzelnen Details im Buch sind wirklich sehr schön. Valentina Fast kommt mit einem leidenschaftlichen und eindringlichen Schreibstill daher, bei dem es besonders leicht fällt, in die Geschichte einzutauchen.

Das Buch ist mit einem Band abgeschlossen und ist leider ein Standalone, was ich wirklich sehr schade finde. Die Idee vom Kronenkampf ist grandios und besitzt eine Menge an Potential, welchem sie mit einem Band leider nicht gerecht werden konnte. Meines Erachtens hätte gerade von Valentina F. eine Dio-/Triologie besser gepasst, um viel mehr von dieser Welt zu erhaschen, da sie mir prinzipiell vom Setting und Worldbuilding sehr gefallen hat. Trotzdem hätte man auch tiefer auf die Charaktere und vor allem deren Makel eingehen können.
Unrealistisch war allerdings beispielsweise, dass Fiana als ungeübte Teilnehmerin am Kronenkampf beinahe alles makellos gemeistert hat und alles immer zu "glatt“ lief. Mir persönlich ging der Kronenkampf viel zu schnell, vor allem wurde den Lesern ein ereignisreicher Moment nach dem anderen geliefert, was zwar nichts Schlechtes ist, aber man hätte doch mit dem Leser spielen können, weshalb mir der Nervenkitzel gefehlt hat. Es hat sich so angefühlt, als würde man einfach alle Handlungen schnell nacheinander durchlaufen lassen und nur oberflächlich ankratzen.

Allerdings habe ich die Liebesbeziehung zwischen Kayden und Fiana als überaus gelungen und sinnvoll nachvollziehbar empfunden. Vor allem fand ich das Happy-End sehr schön, welches nochmal die Storyline festigt. Hier muss man jedoch auch sagen, dass die Liebesbeziehung eher im Hintergrund verläuft.

Im Gesamten hat mir Kronenkampf von der Idee her sehr zugesagt, aber in der Umsetzung hat mir etwas gefehlt. Die Storyline hätte 200 bis 300 Seiten mehr verdient. Vor allem zum Hintergrund der Storyline sind noch viele Fragen offengeblieben, die leider auch auf Anhieb nie geklärt wurden. Nichtsdestotrotz hat es mir viel Spaß gemacht, in die Geschichte einzutauchen, da die Ideen dahinter wirklich überaus gut sind und ich sowas in der Art bisher noch nie gelesen habe. Leser_innen, die auf ein schnelles Abenteuer im Zusammenspiel mit magischen Wettkämpfen und einem Hauch von Romantik plus einer Kombi aus Royalen Akzenten stehen, werden mit dieser Geschichte eine schöne Lesezeit haben.


Erschienen bei CARLSEN

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Melanie Ehnes - Stand: 3. August 2021