Königin des Sprungturms

Autorin: Martina Wildner

Für Nadja und Karla ist der Sprungturm ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens, fast jeden Tag trainieren sie in der Schwimmhalle. Nadja springt super aber Karla ist die Königin des Sprungturms. Nadja ist sehr beeindruckt von Karla und freut sich über ihre Erfolge. Die Freundinnen verbindet eine besondere Freundschaft, die farblose, ruhige Karla und die quirlige Nadja verstehen sich ohne viele Worte. Eines Tages, als Karla bei Nadja übernachtet, taucht Nadjas vielbeschäftigte verwitwete Mutter mit ihrem neuen Freund Ingo auf. Ab diesem Tag gelingen Karla immer weniger Sprünge. Nadja gewinnt den nächsten Wettbewerb und Karla wird immer nachdenklicher. Als sie schließlich eines Abends verschwindet, wird sie von Nadja gefunden und verrät ihr warum sie so gut springt und warum der Freund ihrer Mutter daran schuld ist, dass es nicht mehr klappt.

Das Buch ist aus Nadjas Perspektive geschrieben. Es schildert Tage mit einer immer ähnlichen Struktur, trotzdem passiert sehr viel in dem 212 Seiten dicken Roman. Das Buch ist mit dem deutschen Jugendliteratur Preis ausgezeichnet. Es ist von Martina Wildner geschrieben und bei Gulliver erschienen.

Meine persönliche Meinung:
Ich persönlich finde das Buch sehr interessant, da man viele Eindrücke von dem Leben als Leistungssportler gewinnt. Mir persönlich waren manche Charaktere zu übertrieben dargestellt. Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen, da das Buch sich auf das wesentliche konzentriert und trotzdem sehr facettenreich ist. Insgesamt finde ich, dass das Buch eher ein Kinderbuch ist als ein Jugendbuch, da die Ereignisse nicht besonders spannend sind. Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet. Insgesamt würde ich das Buch für Jungen und Mädchen ab 9 Jahren empfehlen.

Erschienen bei Gulliver (Beltz)

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: katafa - Stand: 3. September 2015