Kiss Me Once

Autorin: Stella Tack

Millionärstochter Ivy möchte endlich aus dem behüteten Leben ihres Millionärsvaters ausbrechen und was könnte da besser passen als ein Studium in Florida mit Unterkunft in einem Wohnheim. Und dann ist da auch noch ihr Mitbewohner Ryan, der heißer nicht seien könnte... Doch Ryan ist Bodyguard und wurde von Ivys Vater auf sie angesetzt. Dennoch kommen sich die beiden näher, bis Ivy angegriffen und Ryan schwer verletzt wird.

"Kiss me Once" von Stella Tack wirkt auf den ersten Blick wie eine klassiche Liebesgeschichte mit zwei Liebenden aus unterschiedlichem Elternhaus, doch der Roman verbirgt mehr. Das Werk ist durch die vielen Redeanteile spannend geschrieben und bleibt dies durch unerwartete Wendungen auch bis zum Schluss. Die Sprache ist nicht zu schwer und mit Sätzen angenehmer Länge und daher flüssig zu lesen.

Mit dem Hauptcharakter Ivy konnte ich mich beim Lesen gut identifizieren und musste auch an der ein oder anderen Stelle schmunzeln. Der Lesefluss wird auch durch die abwechselnden Ich-Perspektiven von Ivy und Ryan unterstützt, der beide Sichtweisen deutlich werden lässt.

Erwähnenswert ist auch das Cover des Buches, welches durch seine außergewöhnliche Farbkombination heraussticht und so den Leser direkt zum Blättern einlädt.
Besonders schön zu beobachten ist die Entwicklung von Freundschaft und Liebe zwischen Ivy und Ryan, aber um diese zu verstehen, muss man das Buch einfach selbst lesen...

Zusammenfassend lässt sich daher sagen, dass "Kiss me Once" eine humorvolle Geschichte über die Liebe zweier komplett unterschiedlicher Jugendliche ist. Außerdem steckt die Geschichte voller spannender Änderungen und auch Aspekte wie Freundschaft, Erwachsen werden und das Lösen von den Eltern kommt nicht zu kurz.

Erschienen bei Ravensburger

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Leonie - Stand: 19. September 2019