Kalt

Autor: Eric Berg
ab 14 Jahren

Buchcover

Der Leistungskurs Biologie eines Internats fährt auf Exkursion ins Moor nach Finnland. Obwohl die meisten Schüler die Woche lieber in der Ägäis verbracht hätten, scheint sich der Ausflug positiv anzulassen, als sie in Finnland von ihrem sympathischen Betreuer Nooa empfangen werden, der sich sofort bei der Klasse beliebt macht. Als ihr Lehrer Dr. Brecht plötzlich verschwindet, macht sich die zweite Aufsichtskraft auf den Weg, um ihn vermisst zu melden -  ohne Erfolg, denn auch sie wird nie wieder gesehen. Nooa versucht Ruhe zu bewahren, aber mit dem Verschwinden einer Schülerin bekommt die Klasse Angst, denn alle ahnen, dass sich der Täter in unmittelbarer Nähe aufhalten muss  und jeder Einzelne von ihnen jederzeit das nächste Opfer sein könnte...

Der Krimi ist aus der Sicht der achtzehnjährigen Franzi geschrieben, doch immer wieder kommen Unbeteiligte zu Wort, die über die einzelnen Schüler berichten. So klärt z.B. ein alter Freund darüber auf, weshalb ein Klassenmitglied ursprünglich ins Internat geschickt wurde. Man erfährt jede Menge Geheimnisse der Schüler und zieht als Leser dementsprechend Schlüsse, welche Rolle die einzelnen Protagonisten am Ablauf des Geschehens haben könnten.

Diese ungewöhnliche Erzählweise ist zwar anfangs etwas verwirrend, da die Abschnitte mit Berichten der anderen Personen stets eine Überschrift mit deren Namen tragen, jedoch nicht die Beschreibungen der beteiligten Schülerin Franzi. Allerdings fügt sich alles später in der Geschichte sinnvoll zu einem Ganzen zusammen.

Das Ende des Krimis gestaltete sich ziemlich spannend, aber etwas schade fand ich, dass das Aufdecken des Täters nicht mehr überraschend kam (ich hatte auf den vorherigen Seiten schon Vorahnungen). An dieser Stelle mehr zu verraten, käme einem Spoiler gleich. Verglichen mit anderen Jugendkrimis schien mir das Ende dennoch zufriedenstellend.
„Kalt“ ist ein guter Krimi für Jugendliche, der nicht extrem blutig oder grausam daherkommt und dennoch fesselnd bleibt. Erwachsenen würde ich das Buch vielleicht weniger empfehlen, da deren Ansprüche womöglich etwas höher liegen; 14-18-jährige  erscheinen mir als Zielgruppe auf jeden Fall geeignet. Ich gebe „Kalt“ 4 von 5 Sternen!

Erschienen bei bloomoon Verlag

    Deine Meinung zu diesem Buch?

    Autorin / Autor: lucky2000 - Stand: 2. Januar 2017