Kaleidra 3 - Wer die Liebe entfesselt

Autorin: Kira Licht

-Spoilerwarnung- Solltet ihr die vorherigen Bände noch nicht gelesen haben, könnte euch diese Inhaltsangabe spoilern, die Rezension an sich (im nächsten Absatz) ist aber spoilerfrei und kann von jedem gelesen werden. :-)

Nach der Rückkehr aus Kaleidra haben Emilia und Ben es im Gefühl: irgendetwas stimmt nicht. Und sie behalten recht, denn vor ihnen liegen riesige Städte in Trümmern, die Crux sind alles andere als gnädig. Der Quecksilberorden ist an der Macht und zerstört alles und jeden, was dem Gold- und Silberorden von Bedeutung ist; sogar Rom, die Stadt, in der Emilia ihr Leben lang verbracht hat. Und da ist es mehr als klar für sie: Sie müssen etwas unternehmen, die Quecks müssen doch irgendwie aufzuhalten sein! Inmitten dieser lebensgefährlichen Situation warten jedoch nicht nur bedrohliche Herausforderungen auf sie, immer mehr Geheimnisse kommen ans Licht und Emilia ist sich bei gar nichts mehr sicher.

Das war‘s also. Das Ende dieser magischen Trilogie, die meine Liebe für Fantasybücher entfacht hat. 🔥🤍 Und nachdem man die Reise mit Emilia und Ben bereits in den ersten beiden Bänden durchleben konnte, endet diese Reise mit einem großartigen Finale, das, wie nicht anders zu erwarten war, magisch, packend und von vorne bis hinten genial durchdacht war!

Der Schreibstil der Autorin Kira Licht hat mir erneut wirklich toll gefallen und bei dieser Trilogie bewundere ich es wirklich, wie perfekt der Schreibstil zur Geschichte passt; er hätte einfach nicht anders sein dürfen. Er ist magisch, manchmal etwas komplizierter und doch so flüssig. Zugleich kann man es gar nicht in Worte fassen, aber irgendetwas hat er an sich, dass ihn von anderen deutlich abhebt, er sorgt aber definitiv dafür, dass es durchgängig Spaß macht, das Buch zu lesen! :)

Und einer der hauptsächlichen Gründe, wieso ich mich so sehr auf das Weiterlesen der Reihe gefreut habe, waren definitiv die Protagonisten! Emma und Ben erobern einfach jedes Herz und sorgen dafür, dass die Reihe einen umso stärker nicht loslässt. Sie nehmen eine deutliche Entwicklung durch und vor allem bei Emilia gefiel mir, wie sehr sie an ihren Fehlern und Herausforderungen wächst und ich bewundere sie sehr dafür! Doch nicht nur die Hauptprotagonisten wachsen einem ans Herz, auch (oder sollte ich lieber „vor allem“ sagen?) die Nebenprotagonisten, erobern einen im Sturm! Sie bilden in diesem Buch eine Gemeinschaft, die man schnell vermisst und alle sorgen mit ihren authentischen und sehr gut ausgearbeiteten Charakteren für einen umso interessanteren Verlauf der Geschichte und machen alles viel persönlicher sowie bewegender, denn ihre Schicksale treffen einen, besonderen in diesem letzten Band, wo man sie schon so gut kennt!

-Trommelwirbel- Yayyy die Geschichte! Diese spielt natürlich im Finale eine große Rolle und ich kann definitiv sagen: die hat es hier in sich und ist mein persönliches Highlight! ;-) Es passiert andauernd etwas, die ersten 300 Seiten fliegen nur so dahin, denn es reihen sich Geschehnisse an Geschehnisse und trotzdem wird es nicht zu viel! Das Buch ist voller kleiner Plottwists, sodass es umso fesselnder wird! Auch wenn es in den letzten 150 Seiten zwischendurch etwas langatmig wurde, konnte mich das Ende überzeugen, denn es rundet die Reise nicht nur ab, sondern zeigt umso mehr, wie gut durchdacht diese Reihe ist und deshalb kann ich gar nicht anders, als diesem Finale 4,5 Sterne zu geben!


Erschienen bei one

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Julia M. - Stand: 5. Januar 2022