Ich bin's, Alice!

Autorin: Penelope Bush

Buchcover Ich bin's, Alice!

Alice ist 14 und ihr Leben geht drunter und drüber: Sie hat Streit mit der Mutter und der besten Freundin, wird von der Klassenqueen Sasha gemobbt, verpasst die Hochzeit ihres Vaters, wird von der großen Liebe betrogen... Klar, dass sie im Moment nur noch eins will: Raus aus diesem schrecklichen Leben! Durch einen sehr merkwürdigen Zufall landet sie in der Vergangenheit - und ist plötzlich wieder 7! Oder jedenfalls in ihrem 7-jährigem Körper und Leben. Auf einmal muss sie sich an eine ganze Menge Dinge erinnern: Wo hat sie nochmal gewohnt, als sie 7 war? Und was ist jetzt eigentlich schon passiert, was nicht? Sie versucht, ihre Zukunft zu verändern, und findet dabei Dinge heraus, die sie vergessen hat oder gar nicht wusste. Wird es ihr gelingen, die Zukunft zu verändern? Wird alles besser werden? Und kann sie überhaupt einfach wieder zurück in die Zukunft - oder muss sie für immer in diesem Körper gefangen sein, ihrem Alter immer 7 Jahre voraus?

Meine Meinung
Ich finde dieses Buch sehr gut gelungen. Es ist das erste Buch der Autorin. Es zeigt die Probleme und Sorgen einer 14-jährigen, die, wie ihr scheint, von niemandem verstanden wird. Deshalb würde ich dieses Buch auch an Erwachsene weiterempfehlen - es zeigt, dass sie manchmal besser auf die Kinder und ihre Sorgen eingehen müssen, verständnisvoller werden müssen. Es ist eine gute Mischung aus witzig und spannend, einige Stellen sind auch etwas traurig. Alice findet viele Dinge heraus, die sie vorher nicht gewusst hat, z.B. das ihre Oma schon viel länger von ihrem Krebs, an dem sie gestorben ist, wusste. Oft ist Alice verzweifelt, weil kaum jemand ihr glaubt, was sie vorhersagt, das wird verdeutlicht, und man sieht, finde ich, nach diesem Buch kleinere Kinder anders. Denn vieles, was sie sagt, würde ich auch nicht glauben, es klingt wie aus dem Mund eines Verrückten - oder einer 7-jährigen. Außerdem fällt es ihr oft schwer, sich wie eine 7-jährige zu verhalten, wo sie doch 14 ist. Auch andere Sorgen plagen sie. Ob sie jetzt wohl nie wieder zurück in die "Realität" kann? Wird sie sich immer 7 Jahre voraus sein? Das möchte sie auf gar keinen Fall! Diese Fragen machen das Buch noch spannender, da man deren Auflösug erst am Schluss erfährt. Aber vor allem: Wird sie es überhaupt schaffen, ihre Zukunft zu verbessern?

Erschienen bei: Boje

Weiter >>

Autorin / Autor: seite2 - Stand: 18. April 2012