Hexengesicht

Autorin: Heike Schulz

Buchcover Hexengesicht

Inhalt:
Tamara und Josephine sind im Grunde zwei völlig verschiedene Menschen. Während Tamara ihren eigenen etwas ausgefallenen Stil trägt und einen Hang zur Esoterik pflegt, ist Josephine immer auf dem neusten Stand was Trends angeht und scheint oberflächlich zu sein. Kein Wunder, dass beide nicht gerade begeistert sind bei dem Klassenausflug ein Zimmer zu teilen. Doch als beide sich gemeinsam vor einem geheimnisvollen Porträt wiederfinden und einen Spuk beobachten, beschließen sie gemeinsam herauszufinden, ob es sich dabei bloß um eine Täuschung gehandelt hat oder ob mehr dahinter steckt. Doch bei der Suche nach diesem Geheimnis scheinen die beiden nicht nur Freunde zu werden, sondern auch eine längst vergangen Tragödie um ein junges Mädchen aufzudecken. Schließlich geraten die beiden auf ihrer Suche sogar in Lebensgefahr.

Meine Meinung:
Das Buch an sich ist ein hübsch gestalteter Festband. Schon das Cover erweckt Vorfreude auf das Lesen. Ebenfalls finde ich es schön, dass jede Kapitelüberschrift eine eigene Seite bekommen hat. Der Schreibstil von Heike Schulz ist flüssig und ihre Geschichte scheint zwar zu Anfang noch eine gewöhnliche Teenagerstory für Jüngere zu sein, nimmt aber schnell Fahrt auf und schenkt dem Leser ein paar Schauermomente, so dass das Buch auch etwas für Ältere ist. Vor allem den Schluss finde ich sehr gelungen, da er eine überraschende Wendung bereit hält.

Erschienen im Schwarzkopf Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: honeybear7 - Stand: 24. September 2012