Happy Birthday Wikipedia!

Die größte Online-Enzyklopädie der Welt wird 20 Jahre

Von Illustrated by Jasmina El Bouamraoui and Karabo Poppy Moletsane - Wikimedia Foundation, CC0, commons.wikimedia.org

Wann wurde eigentlich die Glühbirne erfunden? Und was genau ist nochmal die heisenbergsche Unschärferelation? Wer solche Fragen in die Suchmaschine eingibt, bekommt oft als ersten Eintrag die Antwort von Wikipedia. Am 15. Januar wird die größte Online-Enzyklopädie der Welt 20 Jahre! Aktuell enthält sie mehr als 58 Millionen Artikel in knapp 300 Sprachen, verfasst von einer engagierten Community aus ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen und unterstützt von Spender_innen und Vereinsmitgliedern auf der ganzen Welt.

Gegründet wurde die unabhängige Wissensplattform vom US-amerikanischen Internet-Unternehmer Jimmy Wales, dessen Vision es war, das gesamte Wissen der Welt an einem Ort zu sammeln und allen Menschen uneingeschränkt zur Verfügung zu stellen – unabhängig von kommerziellen, ideologischen oder persönlichen Interessen. Heute wissen wir, wie visionär die Idee 2001 war, denn in unserem digitalen Zeitalter entscheiden oft Algorithmen darüber, welche Inhalte wir im Netz gezeigt bekommen und welche nicht. Zwar können sich alle an Debatten in sozialen Medien beteiligen, aber Algorithmen können Informationen auch verzerren und sogar Fake-News als wahr erscheinen lassen. Immer mehr Menschen sind verunsichert über die Verlässlichkeit von Informationen. Wikipedia ist eine der wenigen Onlineplattformen, die marktunabhängig und ohne politische Interessen, ihr gesamtes Wissen allen uneingeschränkt zur Verfügung stellen will.

Wikimedia Deutschland
In Deutschland ist Wikipedia eingebettet in den 2004 gegründeten gemeinnützigen Verein Wikimedia Deutschland, der inzwischen aus 80.000 Mitgliedern besteht. Ziel des Vereins ist, die Ehrenamtlichen zu unterstützen und Wikipedia durch Projekte wie z. B. Wikidata, Wikicommons, Wiktionary und Wikiversity weiterzuentwickeln. „Freies Wissen führt zu einer weltoffenen, informierten und gerechteren Gesellschaft“ – mit diesem Leitgedanken mischt sich Wikimedia Deutschland auch immer wieder in öffentliche Debatten ein, wie zum Beispiel die europäische Urheberrechtsreform, die Verletzung von Menschenrechten oder Maßnahmen gegen terroristische Inhalte im Netz.

Zu weiß, westlich und männlich
Allerdings gibt es auch immer wieder Kritik an der Wissensplattform, denn nach wie vor wird Wikipedia vorgeworfen, immer noch hauptsächlich von weißen, westlichen und männlichen Autor_innen geprägt zu sein. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass zum einen Menschen aus dem globalen Süden auf Wikipedia unterrepräsentiert sind und dass der Anteil der Autorinnen weitaus geringer als der ihrer männlicher Kollegen ist (nämlich nur 10 Prozent!), und dass Artikel über Frauen nicht nur seltener verfasst werden, sondern oft ihr Familien- und Beziehungsleben in der Vordergrund stellen, wie eine Studie der Cornell University von 2015 herausfand. Auch bei den Querverweisen hapert es: unter Artikeln zu berühmten Frauen finden sich weitaus öfter Links zu Männern als umgekehrt. Aufgrund von Algorithmen in Suchmaschinen und sozialen Netzwerken kann das dazu führen, dass Frauen schlechter gefunden werden, kritisieren Wissenschaftler_innen einer 2015 verfassten Gemeinschaftsstudie des Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, der ETH Zürich und der Universität Koblenz-Landau.

Damit sich das in Zukunft ändert, gibt es die Initiative WomenEdit, in der sich seit einigen Jahren Frauen in Berlin regelmäßig mit dem Ziel treffen, Wikipedia-Artikel zu verfassen und zu veröffentlichen oder zu bearbeiten, zu korrigieren und zu ergänzen. Vom 29. bis 31. Januar 2021 findet zudem unter dem Titel FemNetz 2021 ein online durchgeführtes Netzwerk- und Fachtreffen zu feministischen Anliegen statt, um sich auszutauschen, zu vernetzen sowie sich gegenseitig auf Wikipedia zu unterstützen. Das Programm beinhaltet Vorträge, Gesprächsrunden und praxisorientierte Arbeitsgruppen. Wer teilnehmen möchte, sollte allerdings schon Grundkenntnisse des Editierens in der Wikipedia haben. Das Netzwerktreffen ist kostenlos!

Bleibt noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch Wikipedia! Bleib im Guten wie du bist und ändere die Dinge, die dich daran hindern, besser zu werden :-)

Mehr über Wikipedia auf LizzyNet

Quellen:

Was willst du Wikipedia zum Geburtstag sagen?
Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung - Stand: 15. Januar 2020