Gelöscht

Autorin: Teri Terry
Gekürzte Fassung, gelesen von Vanida Karun

Die Geschichte spielt in England in der Zukunft im Jahr 2062. Kyla ist 16 Jahre alt und wurde geslated, das bedeutet ihre gesamten Erinnerungen wurden gelöscht. Sie kennt den Grund nicht, weiß aber, dass eigentlich nur Verbrecher „geslatet“ werden. Junge Straftäter werden auf diese Weise wieder gesellschaftsfähig gemacht. Daher geht sie davon aus, dass auch sie etwas Schlimmes getan haben muss. Sie wacht im Krankenhaus auf und muss dort langsam erst wieder alle alltäglichen Dinge wie Laufen, Sprechen, Schreiben etc. wieder erlernen. Alles was sie erlebt und tut, ist absolut neu und fühlt sich an wie das erste Mal. Dann wird sie von ihrer neuen Familie abgeholt. Mit neuen Eltern und einer Schwester beginnt Kyla ihr neues Leben. Immer wieder wird sie von Albträumen heimgesucht. Die Träume wirken so echt, dass sie zweifelt, ob es nur Träume sind oder nicht doch Erinnerungen aus ihrem vorherigen Leben. Sie möchte unbedingt erfahren, woher diese Bruchstücke kommen und was dahintersteckt. Immer wieder trifft sie auf Ungereimtheiten und offene Fragen, die sich nicht erklären lassen und sie an allem zweifeln lassen. Was sie überhaupt nicht verstehen und erklären kann, ist, warum Menschen verschwinden, die nichts Unrechtes getan haben. Sie lässt nicht locker und versucht dem Ganzen auf die Spur zu kommen. Dann lernt sie außerdem Ben kennen, der ebenfalls geslated wurde. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und es entwickelt sich eine besondere Beziehung zu ihm.

Meine Meinung
Gelöscht ist der erste Band der dreiteiligen Dystopie von Teri Terry. Das Hörbuch wurde gesprochen von Vanida Karun. Die Stimme finde ich absolut passend besetzt. Sie unterstreicht die Persönlichkeit von Kyla. Kyla ist eher ruhig und in sich gekehrt. Sie ist sehr sympathisch dargestellt. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Die Erzählweise ist sehr mitreißend und spannend. Die Geschichte wird aus Kylas Sicht erzählt, und das verstärkt die Spannung noch. Immer wieder bekommt sie zusätzlich zu den Träumen auch Flashbacks. Da der bzw. die Leserin nur den Wissensstand von Kyla hat, erlebt und erkundet man erst nach und nach die Gegebenheiten und Machenschaften. So schafft es das Hörbuch, einen großen Sog zu entwickeln, dass ich nicht mehr aufhören konnte, weiter zu hören und absolut in die Geschichte einzutauchen.

Fazit
Ein wunderbares Hörbuch, das sehr gut umgesetzt ist. Es ist eine sehr spannende und doch auch eher ruhige Jugenddystopie, die großen Spaß macht, mitreißt und sehr fesselt. Ich bin schon sehr neugierig darauf, wie es weitergeht und freue mich auf die beiden weiteren Bände. Sehr empfehlenswert.

Erschienen bei Der Audio Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Kathi Schröder - Stand: 21. November 2019
 
 
 

Anzeige

Weihnachtsdeko
 
 
 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns