Frauen, die die Kunst revolutioniert haben

Autorinnen: Valentina Grande und Eva Rossetti
Aus dem Italienischen von Britta Köhler

„Frauen, die die Kunst revolutioniert haben“ ist eine Graphic Novel von der italienischen Autorin Valentina Grande und Künstlerin Eva Rossetti, die kürzlich beim Laurence King Verlag erschienen ist und von starken Frauen, die die Kunstwelt durch ihre feministische Kunst und außergewöhnlichen Performances auf einer atemberaubenden Weise revolutioniert haben, berichtet.

Die Graphic Novel fokussiert sich vor allem auf die Schilderung des Lebens der zwei Künstlerinnen Judy Chicago, Ana Mendieta und die feministische Aktivistinnengruppe „Guerilla Girls“. Viele andere Künstlerinnen und ihre Einflüsse finden ebenfalls in dem Buch Erwähnung sowie einen Platz im Glossar mit Biografien am Ende.
Die Geschichten dieser Frauen, die um ihren gerechten Platz in der Kunstwelt gekämpft haben, haben mich berührt, traurig gemacht und zugleich sehr inspiriert, aber vor allem haben sie mich darin bestärkt, für eine gerechtere Welt und Gesellschaft einzustehen. Ich fand es vor allem sehr interessant, dass ich mich in einer gewissen Art und Weise mit allen den porträtierten Künstlerinnen identifizieren konnte, obwohl ich eher schreibe als künstlerisch tätig bin. Ich finde dieses vor allem durch den guten Erzählstil der Graphic Novel gelungen. Man wird von der ersten Seite an von den Geschichten gepackt und kann bis zum aller letzten Wort nicht aufhören zu lesen.

Das Buch ist voll mit wunderschönen Zeichnungen und Illustrationen von Eva Rossetti. Die dazu verwendeten Farben sind alle sehr plakativ, satt und grell. Das mag ich sehr, denn sie strahlen genau dieselbe Stärke aus, die diese besonderen Künstlerinnen und ihre Lebensgeschichten ausstrahlen. Den Zeichenstil finde ich sehr besonders: Er hat einen Hauch von Skizze an sich, aber ist ganz und gar nicht comichaft, sondern die dargestellten Personen, Gebäude und Umgebungen wirken alle sehr real, sogar zärtlich und irgendwie auch verletzlich, so wie wir Menschen es im wahren Leben auch sind.

Meiner Meinung nach sollte man genau solche Bücher in den Schulen als Pflichtprogramm haben, denn sie regen extrem zum Nachdenken an, sind unglaublich lehrreich und vor allem modern. Ich kann das Buch jeden Kunstliebhaber und Kunstliebhaberin weiterempfehlen. Man lernt so viel daraus und das auf eine wunderschön illustrierte Art und Weise. Eine wirklich großartige und gelungene Graphic Novel, die in keinem bunten Bücherregal oder Bibliothek ab heute fehlen darf!


Erschienen im Laurence King Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Tatiana Flores - Stand: 8. August 2021