Forever, Ida (1) - Und raus bist du

Autor: Alex Pohl

Adi möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und so kommt ihr der Umzug nach Sonderberg grade recht. Eine Chance, ganz von vorne anfangen zu können. Ihr erster Eindruck von Sonderberg, ist der einer verschlafenen Kleinstadt, in der nichts los ist. Doch das täuscht! Auf den zweiten Blick erkennt Adi, dass hier nicht alles so ist, wie es scheint. Als sie ankommen, sieht sie einen Trauerzug auf der anderen Straßenseite. Ein Mitschüler ihrer neuen Schule, namens Ahmet, ist vor kurzer Zeit zu Tode gekommen.

Hinter vorgehaltener Hand munkeln die Leute der Stadt über diesen Vorfall. Die einen reden von Selbstmord, andere meinen das es ein Unfall gewesen wäre. Doch obwohl Adi Ahmet nie gekannt hat, beschäftigt sie sein Tod. Als sie dann noch in seinem Freundeskreis landet, versucht sie, an Ahmets Geheimnis zu kommen, ohne dass ihr eigenes Geheimnis ans Licht kommt....

Obwohl der Klappentext vermuten lässt, dass die Geschichte aus Adis Sicht geschrieben wird, ist das nicht so. Eigentlich lese ich nicht so gerne Thriller, beziehungsweise Krimis, aber „Forever Ida“ war besser als erwartet. Ein bisschen verwirrend war jedoch, dass die Kapitel manchmal in Vergangenheit spielen (vor Ahmets Tod). Aber ich muss trotzdem zugeben, dass das die Geschichte manchmal auch spannender gemacht hat.

Die Charaktere haben keine wirklich unterschiedlichen Eigenschaften, was ein bisschen schade war. Sehr interessant war es auch, im Laufe der Geschichte Adis Geheimnis zu erfahren und mit jedem Teil etwas mehr über ihre Vergangenheit zu lernen. Die Geschichte endet zwar so, dass Ahmets Tod aufgeklärt wird, aber das Ende verspricht, dass die Geschichte noch weiter gehen wird! Der romantische Teil der Geschichte war zwar eher im Hintergrund, doch hätte er für mich nicht fehlen dürfen. In dieser Hinsicht war das Buch perfekt. Wenn ihr auf Love-Storys, Krimis, Geheimnisse und Spannung steht, ist das Buch passend.


Erschienen bei cbt

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: starshinee - Stand: 14. Dezember 2021