Finding Sky

Autorin: Joss Stirling

Buchcover Finding Sky

Als Sky aus England in die USA umzieht, erwartet sie, auf ihrer neuen Schule einen Außenseiterstatus zu erhalten. Unerwarteterweise findet sie jedoch auf Anhieb Freunde. Aber da gibt es  noch Zed Benedict, der nicht nur mysteriös, sondern auch unverschämt gut aussehend ist. Dann hört sie seine Stimme in ihrem Kopf – und er ihre. Doch Zeds Behauptung, Sky sei wie er ein Savant, jemand mit einer übernatürlichen Fähigkeit, und Sky und er füreinander bestimmt, will Sky nicht glauben.

Wer beim Durchlesen der Inhaltsangabe schon nicht an Twilight erinnert wird, der wird das spätestens beim Lesen. Zwar gibt es schon einige Unterschiede in der Handlung, aber auch mehrere Gemeinsamkeiten – zu viele Gemeinsamkeiten. Leider verdrängt das meinen anfänglichen guten Eindruck und viele Erinnerungen an das Buch bleiben auch nicht hängen.

Dafür ist das Cover umso besser gelungen, was aber nicht das Fehlen von neuen Ideen wettmacht. Klar, man weiß, wie das Buch endet, aber interessant ist ja nicht unbedingt das Ende, sondern die Handlung bis dahin, aber auch die ist nicht besonders bahnbrechend. Man kann nur hoffen, dass sich das in den folgenden Bänden grundlegend ändert.

Eine unterhaltsame Lektüre findet man hier also schon, aber das ist leider auch schon alles.

Erschienen bei: dvt

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: sanne09 - Stand: 16. April 2012