Feuer und Flamme

Autoren: Jenny Han & Siobhan Vivian
übersetzt von Anja Hansen-Schmidt

Lillia, Kat und Mary haben einen Pakt geschlossen. Sie wollen sich an Reeve rächen, dafür was er Mary früher angetan hat. Lillia soll sich an ihn ran machen und dafür sorgen, dass er sich in sie verliebt und geschieht das, soll sie ihm das Herz brechen, so wie er Marys Herz gebrochen hat. Anfangs war der Hass groß und Lillia war fest entschlossen, doch dann merkt sie, dass sie sich wirklich in ihn verliebt. Soll sie ihre Freundschaft hintergehen und ihrer Liebe folgen oder soll sie auf Reeve verzichten und eine gute Freundin sein?

Feuer und Flamme ist der zweite Band der Reihe. Anfangs hab ich das nicht gewusst und weiß auch nicht ob ich mir das Buch dann geholt hätte. Man hat die Angst, dass man nicht ganz weiß worum es geht. Allerdings wird alles noch ein wenig erklärt und es wird auch über die Vergangenheit geredet, weswegen man ziemlich schnell in das Buch einsteigen kann, obwohl man das erste Buch nicht gelesen hat.

Der Schreibstil ist leicht und auch flüssig zu lesen. So wie es eigentlich oft bei mir ist, dass ich nicht mitbekomme, was ich gerade gelesen habe und es noch einmal lesen muss, war es in diesem Buch nicht der Fall. Jenny Han und Siobhan Vivian haben dabei darauf geachtet, dass sie aus mehreren Erzählperspektiven schreiben. Aus der Sicht von Mary, Lillia und Kat.

Die Charaktere waren alle ziemlich gut durchdacht. Manchmal haben mich die ganzen Personen ein bisschen verwirrt, weil ich das erste Buch nicht gelesen habe, doch das erledigte sich schnell.

Die Story ist so aufgebaut, dass sich die 3 Protagonisten versammeln und einen Racheplan schmieden. Lillia hasst Reeve und muss sich nun an ihn ranmachen. Viel Streit und Hinterhältigkeit der anderen hindern Lillia daran, ihr Ziel zu verfolgen. Trotzdem versucht sie es weiter, damit Mary mit ihrer Vergangenheit abschießen kann.

Anfangs war ich noch relativ skeptisch, doch das legte sich mit der Zeit. Die Geschichte hat mir gut gefallen und hat mich echt mitgerissen. Ich liebte es, wenn Lillia mit Reeve zusammen Zeit verbrachte. Die Situation, in der Mary zur Zeit lebte, hat mich auch ein wenig verwirrt, doch konnte ich im Nachhinein das Meiste nachvollziehen. Das Ende kam ziemlich unerwartet und auch überraschend. Was auch ein wenig verwirrend war aber auch gleichzeitig unglaublich spannend. Im Endeffekt bin ich froh dieses Buch gewählt zu haben. Ich würde es allen empfehlen, die Spannung lieben und sich nicht von ein paar verwirrenden Sachen kränken lassen. Mir hat das Buch gefallen und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen, bloß hab ich einen Tipp, ihr solltet vielleicht zuerst den ersten Band lesen :)

Erschienen bei Hanser

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: prinzess - Stand: 10. August 2015