Escape Book: Rätsel um Leonardo

Autor: Vincent Raffaitin

Die Pocket Escape Books sind eine Mischung aus einem spannenden Buch und einem Escape Spiel, eine sehr gelungene, wie ich finde. Man muss immer wieder Rätsel lösen und am Ende entkommen. Zum Glück gibt es für nicht so begabte Rätsellöser wie mich am Ende noch einige zusätzliche Hinweise.

Als Kunstjournalist, der ein merkwürdiges Päckchen erhält, muss der Leser in diesem Buch auf Schatzsuche gehen. Aber nicht auf irgendeine, nein, wie der Titel schon verrät wandelt er auf den Spuren Leonardo Da Vincis.
Er folgt geheimen Hinweisen, muss versteckte Zeichen finden, Ordnung in vermeintliches Chaos bringen, um schließlich das größte Geheimnis Leonardo Da Vincis zu erfahren. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn die manche Rätsel sind ganz schön kniffelig.

Ich persönlich finde die Idee der Escape Books, Geschichte und Spiel zu verbinden sehr gut. Mit seinem handlichen Format kann man das Buch außerdem überall mithinnehmen , was ich sehr praktisch finde, da ich unterwegs gerne lese, aber keine riesigen Bücher mitschleppen möchte.
Die Schwierigkeit der Rätsel könnte allerdings etwas angepasst werden. Ich muss sagen, dass für ungefähr 14 der ca. 18 Rätsel alle beide helfenden Hinweise gebraucht habe und drei von ihnen auch dann selbst mit meiner Schwester zusammen nicht lösen konnte. Ich frage mich, wie man mit den eigentlich maximal fünf helfenden Hinweisen durchs Buch kommen soll, wenn ich drei Rätsel selbst mit helfenden Hinweisen nicht lösen konnte…
Ich habe meistens einfach in eine ganz andere Richtung gedacht, als die Macher des Buches und hatte eigentlich auch plausible Lösungen, die aber leider nicht mit deren Lösungen übereingestimmt haben. Wahrscheinlich habe ich die Hinweise einfach falsch interpretiert (das passiert mir auch manchmal in Escape Rooms).

Alles in allem bin ich doch sehr zufrieden mit dem Buch, das Nachdenken hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn manche Rätsel echt nicht leicht waren, würde ich das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und denke, dass ich noch andere Bücher der Reihe lesen werde.

Entkommen bin ich übrigens noch nicht. Aber ich bin noch dran. Mal sehen ob ich das noch schaffe, aber ihr wisst ja, kommt Zeit, kommt Rat. Aufgeben werde ich jedenfalls nicht.

    Autorin / Autor: Hannah - Stand: 14. September 2020