Ellingham Academy - Was geschah mit Alice?

Autorin: Maureen Johnson
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Sandra Knuffinke, Jessika Komina

Ich bin ein großer Fan von Detektivgeschichten, deshalb hat mich „Ellingham Academy“ direkt interessiert. Eine Protagonistin, die unbedingt Ermittlerin werden will und wegen ihres Talents auf einer exklusiven Schule aufgenommen wird? Immer her damit!

Tatsächlich war der Einstieg in das Buch aber erstmal schwer für mich. Das Konzept mochte ich von Anfang an (es geht um eine Schule, die nur Schüler  mit besonderen Talenten annimmt). Aber mit den Charakteren bin ich lange nicht warm geworden. Vor allem bei der Protagonistin Stevie fand ich das sehr schade. Ich fand sie zwar sympathisch, aber sie wirkte trotzdem am Anfang irgendwie distanziert. Und zu Beginn verfällt sie auch manchmal in eine Art Sherlock Holmes Monolog, der zwar zur Geschichte passt, aber trotzdem ziemlich unauthentisch auf mich gewirkt hat.

Etwa ab der Hälfte des Buches hat sich das Blatt aber gewendet und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Stevie fängt an, wirklich in einem Fall an der Schule zu ermitteln, was nicht nur die Geschichte viel spannender macht, sondern auch ihren Charakter. Man lernt ihre eigene Art zu ermitteln kennen, und sie zeigt auch Schwächen. In der zweiten Hälfte war sie mir wesentlich sympathischer. Außerdem entspinnen sich im Laufe der Geschichte Beziehungen zwischen den verschiedenen Figuren, was das Buch für mich auch nochmal besser gemacht hat.

Den Fall an sich fand ich auch ziemlich gelungen. Ich mochte, wie die Hinweise eingestreut waren, und dass die Auflösung (zumindest für mich) nicht offensichtlich war, im Rückblick aber doch logisch.
Insgesamt hatte ich zwar am Anfang einige Startschwierigkeiten, danach hat mir das Buch aber umso besser gefallen. Wer Detektivgeschichten mag, der sollte sich dieses Buch merken. Ich jedenfalls habe mir schon den zweiten Teil bestellt (der leider erst auf Englisch draußen ist).


Erschienen bei Loewe

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: moony - Stand: 4. März 2019