Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Gelesen von Gabrielle Pietermann, Max Felder
Übersetzt von Barbara Imgrund

Im zweiten Teil der Reihe besteht die Aufgabe für Elias und Laia in erster Linie darin zu überleben und den Bruder von Laia aus dem Gefängnis zu befreien. Dabei lernen die beiden sich und ihr Umfeld besser kennen. Direkt zu Beginn wird es spannend und die Geschichte bekommt eine dramatische Wendung. Danach geht es aber zügig weiter und es passiert ständig etwas Neues.
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und ebenso die Wahl der zwei Ich-Perspektiven. Vielleicht liegt es am Hörbuch, aber dieser Teil ging wirklich schnell vorbei, ich hätte gerne mehr davon gehabt.

Wie komme ich zu dem Hörbuch?
Lizzynet.de hat mir ein Exemplar für die Rezension überlassen, vielen Dank dafür! Zudem habe ich schon den ersten Teil der Reihe gelesen und war gespannt, wie es weiter geht...     
       
Cover:
Das Cover ist im Gegensatz zum ersten Teil, sehr hell und leuchtend. Es zeigt ein Augenpaar und die Schrift nimmt einen großen Teil ein.     

Sprecher & Sprecherin:
Das Hörbuch wird von einem Sprecher und einer Sprecherin gelesen. Beide haben eine sehr angenehme Stimme und lesen so, dass man ihnen gut folgen kann. Ich finde es eine sehr gute Idee, die beiden Perspektiven durch zwei verschiedene Sprecher deutlich zu machen, denn so ist man nicht verwirrt, sondern direkt und ohne "Anstrengung" wieder in der jeweiligen Perspektive. 

Fazit:
Die Fortsetzung hat ihren Schwerpunkt nicht mehr so sehr auf der Gegensätzlichkeit von Elias & Laia, aber die Geschichte der beiden geht gut weiter.   

Ich empfehle euch das Hörbuch wenn...
...ihr den ersten Teil gerne gelesen/gehört habt und auch, wenn ihr die Dreiecksbeziehung nicht mochtet! :)

Erschienen bei LUEBBE AUDIO

Weiter >>

Autorin / Autor: bandelo - Stand: 17. Juli 2017