Elektrische Fische

Autorin: Susan Kreller

Im Buch "Elektrische Fische" von Susan Kreller geht es um Emma, die mit ihrer Mutter und ihren beiden Geschwistern nach Deutschland zu ihren bis dahin noch unbekannten Großeltern zieht. Emma und ihren Geschwistern passt das gar nicht, sie alle verarbeiten den Umzug auf ihre Weise. Emma möchte unbedingt wieder nach Hause. Levin, ein netter Junge aus ihrer neuen Klasse möchte ihr dabei helfen. Allerdings ist das Ganze nicht so einfach.

Im Buch macht Emma auch die Unterschiede zwischen Deutschland und ihrem Heimatland Irland klar, was ich sehr interessant fand, ich konnte einiges lernen. Auch Emmas Sicht auf Deutschland und wie sie sich verändert, war interessant zu lesen.

Was ich leider sehr traurig fand, war das Ende, meiner Meinung nach hätte man da noch mehr rausholen können. Es kam sehr unerwartet, leider im negativen Sinne. Allerdings macht Susan Kreller ein paar kleine Andeutungen, aus denen ICH schließe, dass Emmas Geschichte noch nicht zu Ende ist. Daher denke ich, dass sie sich etwas bei dem Ende gedacht hat.

Zudem ist am Ende des Buches ein Glossar zu finden, in dem man die meisten verwendeten, irischen Ausdrücke nachschlagen kann. Eine geringe Kenntnis von Englisch sollte man denke ich allerdings mitbringen.

Das Buch hat mir recht gut gefallen. Zu Beginn fand ich den Schreibstil und die irischen Namen etwas seltsam, aber schon nach wenigen Kapiteln ließ es sich recht einfach lesen.

Es gibt zwar einen klaren Hauptplot, allerdings wurde meiner Meinung nach nicht wirklich Spannung aufgebaut, was daran liegen könnte, dass Nebenhandlungen zu stark thematisiert wurden. Ich denke aber, dass ich das so wahrgenommen habe, da ich schon zu "alt" für dieses Buch bin.

Wenn man sich erstmal an den Schreibstil und die irischen Namen gewöhnt hat, lässt es sich wirklich gut lesen. Allerdings würde ich das Buch eher jüngeren (11+) empfehlen. Zudem möchte ich auch noch erwähnen, dass das Buch gerade mal 191 Seiten inklusive Glossar umfasst.


Erschienen bei Carlsen

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: Paula - Stand: 18. November 2019