Ein Schatz aus Papier und Magie (Das Buch von Kelanna 2)

Autorin: Traci Chee
übersetzt von Sylke Hachmeister

Sefia und Archer konnten sich zwar in die Wälder flüchten, um den Wachen zu entkommen, aber die schmerzliche Vergangenheit und die Erinnerungen, die damit verbunden sind, können sie nicht so einfach hinter sich lassen. Sie wollen etwas unternehmen und beschließen daher, die Impressoren zu bekämpfen und die Jungen, die gefangen genommen wurden, zu befreien. Diese Kämpfe führen jedoch mehr und mehr dazu, dass Archer wieder zu dem unbarmherzigen Krieger wird, der er einst war. Sefia versucht das zu verhindern, denn es steht nicht nur ihre Freundschaft, sondern auch die Sicherheit des gesamten Reichs auf dem Spiel …

Meine Meinung
Mit Ein Schatz aus Papier und Magie hat Traci Chee eine gelungene Fortsetzung geschrieben, die auf jeden Fall anders ist als der Vorgänger und mir deshalb vielleicht sogar noch besser gefallen hat als der erste Band. Während man im ersten Teil erst einmal herausfinden musste, worauf die Autorin überhaupt hinaus will und worum es in der Geschichte wirklich geht, erscheint der zweite Band fokussierter, und man erkennt von Beginn an einen roten Faden, der einen durch die Handlung führt.

Neben der Protagonistin Sefia steht nun auch Archer mehr im Vordergrund. Er ist zwar kein leichter, dafür aber ein sehr faszinierender Charakter, dessen Erlebnisse in der Vergangenheit deutliche Spuren hinterlassen haben. Er hat mit sich und seinen Gefühlen zu kämpfen und muss im Grunde erst noch herausfinden, wer er nun eigentlich ist bzw. sein möchte.

Sefia, die sehr einfühlsam und aufmerksam ist, unter den Enthüllungen über ihre Eltern aber ebenfalls leidet, ist dabei an Archers Seite und mit der Zeit entwickeln sie starke Gefühle füreinander. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen ihnen entspinnt, ist glaubwürdig und zeigt auf sehr schöne Weise, wie wichtig es ist, einen Menschen zu haben, der einen liebt und unterstützt.

Die -zugegeben zum Teil sehr düstere - Handlung ist erneut vom Anfang bis zum Ende ausgesprochen spannend. Es gelingt der Autorin mehrfach, den Leser mit unerwarteten Wendungen zu überraschen und Licht ins Dunkel zu bringen. Einige Fragen werden beantwortet, andere bleiben hingegen noch offen, schließlich gibt es ja noch einen dritten Band, der hoffentlich die restlichen Antworten enthalten wird.

Hervorzuheben ist außerdem noch die wundervolle Gestaltung des Buches, durch die es unheimlich viel zu entdecken gibt, von Karten über handgeschriebene Briefe bis hin zu geheimen Botschaften.

Fazit
Ein Schatz aus Papier und Magie ist ein toller zweiter Band, der mühelos mit dem Vorgänger mithalten kann und einen den abschließenden, dritten Teil sehnsüchtig erwarten lässt!

Erschienen bei Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: stephie - Stand: 5. September 2018