Durch die Nacht und alle Zeiten

Autorin: Eva Völler

Als Lori ihre Familie auf einem historischen Festival zurücklässt, um spazieren zu gehen, gerät sie in ein Gewitter, von dem sie jedoch glaubt, dass sie es nur wiederholt geträumt hat. Auf der Suche nach Hilfe trifft sie den Engländer Thomas Wakefield im Wald und ist sich nach kurzer Zeit schon sicher, dass er verrückt ist. Bis sie auf unangenehme Weise erfahren muss, dass er tatsächlich durch die Zeit gereist ist. Und nicht nur er, sondern auch seine französischen Feinde. Es besteht zweifellos eine Verbindung zwischen Thomas und Lori, noch dazu scheint sie eine Magie in sich zu tragen, die der Auslöser für all das ist. Thomas muss zurück in die Vergangenheit, doch nicht nur für ihn steht Einiges auf dem Spiel. Wenn Lori ihm nicht helfen kann seinen Auftrag zweihundert Jahre früher im Krieg gegen Napoleon zu erfüllen, verändert es den Lauf der Geschichte und damit auch die Zukunft, womit Loris Leben schrecklich aussehen würde. Doch Thomas’ Auftrag zu erfüllen, würde auch bedeuten, dass sie einander aufgeben müssen.

Meine Meinung
Auch mit diesem Zeitreise-Roman hat Eva Völler mich wieder als gebannte Leserin gewonnen und in eine andere Zeit geschickt. Durch die tolle Atmosphäre, die beim Lesen entsteht, versinkt man schnell in der Welt der Geschichte und die Protagonistin wurde mir mit ihrer humorvollen Art schon nach ein paar Seiten sympathisch. Während man die beiden auf ihrem Abenteuer begleitet, gibt es keine trockenen Kapitel, bei denen einem langweilig werden könnte. Diese ausgeglichene Mischung aus Spannung, Humor und Romantik gefiel mir sehr, allerdings hätte ich mir etwas mehr Tiefe in den Gefühlen von Thomas und Lori füreinander gewünscht.

Erschienen beim Boje Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Catarina da Silva - Stand: 24. März 2021