Dreams n Whispers - Lebe lieber übersinnlich

Autorin: Kiersten White

Buchcover Dreams `n` Whispers

Alle, die den ersten Band dieser Trilogie „Flames 'n' Roses“ nicht kennen, sollten diese Rezension nicht lesen, da sie einige Spoiler enthält!

Evies Herzenswunsch wurde endlich erfüllt: Sie darf wie ein ganz normaler Teenager eine Highschool besuchen! Keine Paranormalen, die sie jagen muss und keine Aufträge. Sie kann ihr Leben so leben, wie sie es immer wollte. Doch der Alltag holt Evie viel schneller ein als gedacht und es steht Langeweile auf dem Tagesprogramm. Nicht einmal Lend kann sie in der Woche sehen, weil er an einem College studiert und deswegen nur übers Wochenende zu Hause ist. Deswegen ist auch Evie nicht von dem Vorschlag abgeneigt, für ein paar Jobs wieder bei der IBKP (Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler) zu arbeiten. Sie verschweigt das nicht nur Lend, sondern sie hat auch keine Ahnung, dass sie in einen perfiden Plan zur Vernichtung der Feen hineinrutscht.

Pink, pinker, Evie! Die quirlige 16-Jährige ist zurück und das natürlich mit viel Herz und Glitzer. Wie schon im 1. Band „Flames 'n' Roses“ plappert sich Evie wieder sofort in die Herzen der Leser. Zwar ist sie nicht mehr so unbekümmert, weil die letzten Ereignisse immer noch schwer auf ihr lasten, doch ihre Frohnatur zerstört niemand so schnell.

Genau an die letzten Ereignisse reiht sich auch sofort der 2. Band an, als hätte der Leser Evie nie verlassen. Allerdings geht es um einiges ruhiger zu und die Handlung ist nicht mehr so aktionsreich. In diesem Buch wird das Augenmerk mehr auf Evies Seelenleben gelegt. Das ist noch sehr aufgewühlt von Vivians Amoklauf, der Tatsache, dass die IBKP sie mehr oder weniger hintergangen hat und der Tod ihrer besten Freundin Lish. Doch auch ihre Herkunft beschäftigt sie immer mehr. Sollte es wirklich stimmen, dass sie von den Feen erschaffen worden ist? Auch hier wird langsam Licht ins Dunkel gebracht!

Natürlich bekommt der Leser auch wieder eine geballte Ladung von Evie & Lend. Die beiden schweben immer noch auf Wolke 7 und gehören für mich immer noch zu den absoluten Traumpaaren! Dadurch, dass Evie zunächst aus der paranormalen Szene raus ist und sie sich mit demn normalen Leben herumschlagen muss, wird die Beziehung zwischen den beiden noch einmal realistischer. Doch auch hier bahnen sich Probleme an.

Der Leser verfolgt die Geschichte aus der Sicht von Evie. Dadurch kommt Kiersten Whites Schreibstil sehr spritzig und witzig rüber, auch wenn er einfach gehalten ist. Genau das, was ein Jugendbuch eben braucht! Ein Beispiel aus dem Buch: „Zu diesem Zeitpunkt hätten wir ihn schon längst mit nassen Handtüchern verhauen sollen, im erbitterten Bestreben, die Heiligkeit der Mädchenumkleide zu wahren. Stattdessen konzentrierten diese Hühner sich bloß aufs Einnehmen der strategisch günstigsten Körperhaltung für maximale Dekolleté-Präsentation.“

Was auch sehr positiv ist: Das Buch ist weitestgehend in sich abgeschlossen. Man könnte dieses Buch auch ohne Probleme lesen, wenn man den ersten Teil noch nicht kennt. Man darf gespannt sein, wie es im letzten Band weiter geht! Denn einige Fragen wurden noch nicht aufgeklärt, die dem Leser keine Ruhe lassen. Denn irgendetwas bahnt sich wieder an und die Frage ist, ob Evie auch diesmal heil aus der Sache rauskommt.

Erschienen bei: Loewe Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: livvy - Stand: 18. Juni 2012