Dieser wilde Ozean, den wir Leben nennen

Autorin: Elisabeth Steinkellner

Dieser wilde Ozean den wir Leben nennen“ geschrieben von Elisabeth Steinkellner erzählt eine wunderschöne Geschichte zwischen zwei Personen, die sich zufällig über den Weg laufen.

Simon ist ein eher zurückgezogener Junge, der in seinen Ferien in eine andere Stadt fährt, um dort jemanden wiederzufinden, den er einmal kennengelernt hat. Antonia ist eine Jugendliche, deren Leben vor einigen Monaten kaputt gegangen ist. Zufällig begegnen sich die beiden und fangen an sich Dinge zu erzählen, die sie so noch nicht einmal ihren engsten Freunden oder der Familie erzählt haben. Die zwei haben eine besondere Verbindung zueinander, denn beide sind auf der Suche nach jemanden oder sind es mal gewesen. Antonia und Simon probieren ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.

Wenn man das Buch aufmerksam liest, dann fällt einem auf, wie sehr sie sich gegenseitig vertrauen, obwohl sie einander fremd sind. Es ist oft wirklich so, dass es einem leichter fällt, jemanden Gedanken und Gefühle zu erzählen, den man nicht kennt, denn man hat die Gewissheit, dass man die Person nie mehr sieht und muss nicht Angst haben bloßgestellt zu werden.

Gedanken, Träume, Fragen, Wünsche und kraft- und gefühlvolle Passagen erwarten euch in diesem Buch.
„Dieser wilde Ozean den wir Leben nennen“ ist eines der besten Bücher die ich je gelesen habe, ein absolutes Muss! Am Anfang habe ich mir etwas völlig anderes vorgestellt, bin deswegen auch ein bisschen verwirrt und nach den ersten Seiten auch nicht gleich überzeugt gewesen, aber nachdem ich mich in die Charaktere hineinversetzen konnte, ist es immer spannender geworden. Ich liebe diesen Perspektivenwechsel zwischen Antonia und Simon, diese Gedanken, die sie nicht aussprechen, die der Leser aber mitbekommt und vor allem sind mir die zwei Protagonisten schnell ans Herz gewachsen.
Man kann vieles aus diesem Buch mitnehmen und es ist definitiv ein Buch, welches einem im Kopf bleibt. Es ist mir nicht nur einmal passiert, dass ich Tränen in den Augen gehabt habe und eine Gänsehaut bekommen habe.
Wenn du dieses Buch zuhause hast, dann fang an zu lesen und wenn nicht, würde ich es mir sofort bestellen und dem Buch eine Chance geben.


Erschienen bei Beltz

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: Jessica - Stand: 25. September 2018