Die Lügendiebin

Autorin: Saskia Louis

Das Königreich Mentanos lebt hinter einer magischen Mauer, die vor den Angriffen ihrer Feinde schützt.

Innerhalb der Ringe trifft man auf die siebzehnjährige Fawn, die beste Lügendieben aus ganz Mentanos. Fawn besitzt die Gabe der Roten; sie entlarvt Lügen, sobald sie ausgesprochen werden. Dies ist ein rentables Geschäft, denn in den Dunkeldieben findet sie immer neugierige Interessenten ihrer brisanten Dienstleistung. Um endlich in die Reihen der Dunkeldiebe aufgenommen zu werden, muss Fawn ins Haus der Falcrons einbrechen.

Doch ihr größter Raubzug geht schief: Im Haus der einflussreichen Familie Falcron, wird sie von Caeden, dem Sohn und Oberhaupt, ertappt. Um nicht an die Minen ausgeliefert zu werden, muss sie ab sofort Caedens Verlobte spielen. Denn mithilfe ihrer Kräfte will Caeden den Mörder seines Vaters ausfindig machen.

Das Romantasy-Werk von Saskia Louis hat mich sehr positiv überrascht.

Die Spannung baut sich im laufe der Geschichte zunehmend auf, sodass ich das Buch am Ende nicht mehr aus der Hand legen wollte, denn vor allem dieser fieser Cliffhanger lässt einen als Leser_in sprachlos.

Die Protagonistin Fawn ist mir besonders ans Herz gewachsen, da sie eine lustiger und sympathischer Charakter ist. Insbesondere ihre schlagfertige und freche Zunge sorgt für viele amüsierte Lacher.

Lobenswert ist auch das futuristische, magische Setting. Auch die detaillierten und bildhaften Beschreibungen von Louis dienen perfekt für eine ideale Vorstellung des Geschehens.

Das Worldbuilding verläuft nach einem dystopischen Kastensystem, die Reichen leben in pompösen Häusern, während die Menschen aus den äußeren Ringen hungern. Man konnte sich problemlos in Mentanos einfinden und von der Atmosphäre glich es einwenig Panem oder mortal engines.

Louis Saskia kreiert eine interessante, geheimnisvolle Storyline, die einen als Leser_in rundum mit Lügen und Wahrheiten beschäftigt.

Ein ideale Diologie für jeden, der den „enemies to lovers“ Trope liebt.

Erschienen bei Ueberreuter

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: beautymelli - Stand: 5. April 2022