Der Angstmann

Autor: Frank Goldammer
Ungekürzte Fassung mit Heikko Deutschmann

Im letzten Kriegswinter 1944/45 treibt ein gefürchteter Mörder im eigentlich beschaulichen Dresden sein Unwesen. Der "Angstmann", so sein Spitzname unter der Bevölkerung Dresdens, tötet auf brutalste Weise Frauen, während die gesamte Bevölkerung zudem noch mit den Wirren des zweiten Weltkriegs zurechtkommen muss. Seinen Namen hat der mysteriöse Angstmann erhalten, da man ihn angeblich sogar in der Dunkelheit lachen und atmen hören kann.
Kriminalinspektor Max Heller ermittelt im Fall und findet schnell eine heiße Spur, deren Verfolgung in der Bombennacht vom 13. Februar 1945 einen packenden Höhepunkt erreicht.
Der Angstmann wird daraufhin für tot gehalten. Doch das Morden geht weiter...

Zum Buch/ Hörbuch:
Das Hörbuch hat eine Laufzeit von 10 Stunden und 13 Minuten. Gelesen wird das Hörbuch vom bekannten Schauspieler Heikko Deutschmann.

Frank Goldammer hätte sich für seinen Krimi wohl keine düstere Atmosphäre wie die der letzten Kriegstage in Dresden aussuchen können.
Hunger, NS- Terror, Flüchtlingsströme, die Angst vor Bomben und dem Feind, der Zukunft und dann ist da auch noch ein Mehrfachmörder, der die Dresdener in Angst und Schrecken versetzt.
All diese Gefühle schildert Frank Goldammer so realistisch, dass beim Zuhörer automatisch eine bildliche Vorstellung der Geschehnisse des Hörbuches entsteht.
Der Zuhörer ist auf einmal nicht mehr nur Zuhörer, sondern mitten drin im Dresden des Winters 1944.
Frank Goldammer ist es gelungen, einen Krimi zu schreiben, der sowohl authentisch wie auch komplex ist. Die Krimifiguren sind nicht nur oberflächlich dargestellt, sondern sind eigenständige und tiefgründige Charaktere, die vom Autor gut ausgearbeitet wurden.
Frank Goldammer hat für seinen Krimi herausragende Recherchearbeit geleistet, jeder Zuhörer muss bemerken wie viel Arbeit und Leidenschaft sich hinter dem „Angstmann“ befindet.

Heikko Deutschmann liest die Vorlage mit einer sehr angenehmen und vielseitigen Stimme. Er schafft es die jeweiligen Gefühle der Krimifiguren authentisch zu übermitteln und dabei den Spannungsbogen nicht aus den Augen zu verlieren. Stets wechselt er dabei zwischen verschiedenen Betonungen und Geschwindigkeiten und gibt jeder Krimifigur dabei ein eigenes Gesicht.

Mein Fazit:
„Der Angstmann“ ist ein extrem spannendes Hörbuch, das den Zuhörer vom Anfang bis zum Ende komplett in seinen Bann zieht.

Erschienen bei Der Audioverlag

Weiter >>

Autorin / Autor: Ann-Katrin - Stand: 13. Dezember 2017