Das verbotene Eden - Logan und Gwen

Autor: Thomas Thiemeyer

Buchcover

Juna ist mit David verschwunden. Ihre beste Freundin und ehemalige Partnerin Gwen fühlt sich von ihr alleingelassen. Wenn sie nur daran denkt, dass Juna sie für David, einen Kerl, zurückgelassen hat. Mit ihrer Arbeit als Heilerin versucht Gwen ihre Enttäuschung und ihren Schmerz zu verarbeiten.
Schnell entschließt sie sich an einer riskanten Mission teilzunehmen. Gwen rückt mit den Brigantinnen in die Alte Stadt vor. Doch schon bald geraten die Frauen in einen Hinterhalt der Männer. Gwen ist die einzige, die entkommen kann. Sie wird jedoch kurz darauf von dem jungen Logan, Sohn eines Schmieds, gefangen genommen. Der Vater von Logan will Gwen aus dem Weg haben. Somit verkauft Logan Gwen auf einem Sklavenmarkt. Doch das Gewissen nagt an ihm.

Thomas Thiemeyers zweiter Band der Trilogie „Das verbotene Eden“ ist gut, vielleicht sogar besser als sein erster. Die Grundidee der Trilogie wird von dem Autor nämlich in diesem Band besonders gut umgesetzt.
Die Spannung des Buchs wird fast von Anfang bis Ende aufrecht erhalten, sodass der Leser sich kaum eine Pause gönnen kann bzw. will. Die Entwicklung der Protagonisten und der Liebe zueinander ist sehr erfrischend und gut nachvollziehbar. Somit kann sich der Leser letztendlich mit den Hauptcharakteren identifizieren. Die von Thomas Thiemeyer geschaffene Welt ist etwas ganz besonderes, in die man gerne erneut eintaucht, auch wenn es ganz und gar nicht harmlos zugeht. Band eins und zwei sind schon mal ausgezeichnet. Lassen wir uns von Buch Nummer drei überraschen, in dem es um die Oberin Magdalena gehen wird. Der Krieg zwischen Männern und Frauen ist noch nicht zu Ende ...

Erschienen bei: Knaur

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: sunny95 - Stand: 8. Oktober 2012