Das Glück an meinen Fingerspitzen

Autorin: Julie Leuze

Die Abiturientin Jana sucht ihren Frieden im Great Bear Forest bei ihrem Onkel in Kanada. Doch dann verschwindet dieser spurlos und stattdessen taucht der verletzte Luke, ein übermutiger Kanufahrer, vor ihrer Blockhütte auf.
Ohne eine Verbindung zur Zivilisation haben die beiden nur eine Möglichkeit, um zu überleben: sich durch den dichten Dschungel zu schlagen. Dabei müssen sich Jana und Luke aber nicht nur einem wilden Bären stellen, sondern auch ihren Gefühlen, denen man ebenfalls nicht davonlaufen kann. Auf der Suche nach Rettung verlieben sie sich, doch der romantische Flair wird durch eine tickende Zeitbombe gestört: Lukes Wunde hat sich entzündet, und er kämpft um sein Leben.

Im Roman wird durch immer wiederkehrende Flashbacks klar, dass Jana und Luke nicht durch Zufall in der Wildnis gelandet sind: Sie laufen vor etwas weg. Das Geheimnis zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und wird erst gegen Ende enthüllt. Doch da die Vorgeschichte die Basis für die inneren Konflikte der beiden Protagonisten ist, wird die Geschichte dadurch an einigen Stellen unübersichtlich und man möchte am liebsten vorblättern, um den Hintergrund zu erfahren.
Janas und Lukes Sicht, bei denen in den verschiedenen Kapiteln abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählt wird, macht einen Teil dieser Komplexität jedoch wieder wett und man erfährt nicht nur die unausgesprochenen Gefühle der einen, sondern beider Hauptpersonen.

Der Geschichte fehlt der Übergang der letzten Sequenz im Dschungel zurück in die Realität, die im Nachhinein einige Fragen offen lässt und die nur kurz durch Gespräche in einer Vorschau ein paar Monate später angesprochen werden. Dafür ist die Sprachgestaltung, die die Autorin in ihrem Werk verwendet, anschaulich und die Informationen über den Great Bear Forest gut recherchiert. Die Beschreibungen der Landschaft wirken so real, das man völlig in der Geschichte versinkt.

Das Glück an meinen Fingerspitzen ist eine begeisternde Abenteuergeschichte über die Liebe, das Leben in der Wildnis, und den inneren Konflikten zweier junger Menschen. Das Buch ist geeignet für alle Romantiker und Träumer, die sich in der kanadischen Dschungelwelt wie im Paradies fühlen werden. Ich würde das Buch auf jeden Fall noch einmal lesen, da die Geschichte einzigartig und mitreißend ist.

Erschienen bei Ravensburger

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Victoria - Stand: 27. November 2018
 
 
Frau vor Einsen und Nullen
 
 

Anzeige

KeepCool
  • Keep Cool
    Das mobile Planspiel zur Klimapolitik
 

School@GreenEconomy

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns