Das böse Spiel der Natalie Hargrove

Autorin: Lauren Kate

Buchcover "Das böse Spiel der Natalie Hargrove"

Das böse Spiel der Natalie Hargrove“ von Lauren Kate ist ein packender Thriller für Jugendliche. Die Hauptfiguren sind Natalie und ihr Freund Mike. Natalie träumt seit Jahren davon, die „Prinzessin“ ihrer Schule zu werden. Mike müsste dann natürlich ebenfalls zum Prinzen gewählt werden, aber er hat einen starken Konkurrenten: Justin. Natalie kann nicht zulassen, dass Justin Mike den Titel stiehlt, und so fesselt sie ihn nach einer Party und lässt ihn einfach liegen. Am nächsten Tag erfahren Natalie und Mike, dass Justin tot ist. Beide sind erschrocken und Natalie ist klar, dass ihre Tat geheim bleiben muss! So versucht sie alles, ihre Rolle in dem „bösen Spiel“ zu vertuschen…

Meine Meinung zum Buch
„Das böse Spiel der Natalie Hargrove“ ist ein spannender und fesselnder Thriller für Jugendliche. Durch den flüssigen und recht einfachen Schreibstil lässt sich das Buch sehr schnell lesen und die spannende Geschichte sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommen kann. Die Figuren Natalie und ihr Freund Mike sind recht gut dargestellt, alle anderen Figuren bleiben leider ein wenig auf der Strecke. Sogar die Figur Justin wirkt ein bisschen blass und wäre ausbaufähig gewesen.
Natalie selbst ist ein taffes Mädchen, zielstrebig, selbstsicher, arrogant und zickig. Mir war sie sehr unsympathisch, was eigentlich kein gutes Zeichen ist. Meistens gefallen mir die Bücher besser, wenn ich mich mit den Hauptprotagonisten identifizieren kann. Bei diesem Buch jedoch war es anders; ich mochte die Hauptfigur nicht, trotzdem hat mir der Roman sehr gut gefallen! Dafür war auch Mike eine sympathische Figur. Zwar wirkt er ein wenig unbeständig und ist eher der Schatten von Natalie, aber man merkt schon, dass er im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durchmacht. Ich hatte auf jeden Fall viel Spaß mit diesem Buch und kann es bedenkenlos weiterempfehlen!

Erschienen bei: cbt

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: adelina - Stand: 14. August 2012