Das Beste aus der zauberhaften Papierwerkstatt

Autorin: Isabelle Guiot-Hullot

Das Buch „Das Beste aus der zauberhaften Papierwerkstatt“ der Bloggerin und Bastlerin Isabelle Guiot-Hullot ist der vierte Band der Reihe um die zauberhafte Papierwerkstatt. Er enthält die tollsten Ideen aus den drei vorherigen Bänden und außerdem noch 18 neue Basteleien.

Die Idee der zauberhaften Papierwerkstatt ist es, kleinere und größere Skulpturen aus Papier und Papierdraht herzustellen. Dafür enthält das Buch am Anfang eine sehr ausführliche Material- und Technikeinweisung und macht den Leser bereit für die ersten Projekte.

Die Projekte an sich sind drei großen Themenbereichen zugeordnet: „In der Natur“, „Liebesglück“ und „Feste Feiern“. Das hat den Vorteil, dass eigentlich zu jedem Anlass eine Skulptur da ist.
Manche Skulpturen sind allerdings etwas schwerer zu biegen als andere, aber mit ein bisschen Übung schafft man auch diese.

Das  Buch eignet sich auch für nicht so künstlerisch begabte Leute (wie mich…), weil durch die Schablonen nur etwas Geschick beim Biegen des Drahtes vonnöten ist.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich auf jeden Fall nicht alle Skulpturen nachbauen werde. Von allein wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, so etwas zu basteln und deshalb würde ich das Buch allen Bastelfreudigen ab 10 Jahren empfehlen, die auf der Suche nach neuen Projekten sind.

Zum Schluss haben mich nochmal 32 schöne Papiere erwartet, mit denen ich gleich loslegen konnte. Einziger Wermutstropfen: Leider waren die Papiere mit Text (weil die Autorin aus Frankreich kommt) bis auf eine Ausnahme auf Französisch, sodass ich leider nichts verstehen konnte.
Es gibt Schlimmeres. Ich freue mich jetzt erst mal aufs weitere Ausprobieren und bin gespannt auf meine ersten Skulpturen.

Erschienen beim Landwirtschaftsverlag

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Hannah - Stand: 27. Oktober 2020