Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern (Band 1)

Autorin: Vic James

Man stelle sich vor, Großbritanniens Bürger wären dazu verpflichtet, zehn Jahre ihres Lebens als rechtlose Sklaven zu verbringen. Alle? Nein, nur jene, die nicht einer der herrschenden Familien angehören, jene ohne Geschick. Bei diesem handelt es sich um eine erblich bedingte magische Kraft.
Dieses Szenario ist für den Teenager Luke Hadley bittere Realität. Kurz nach dem zehnten Geburtstag seiner jüngeren Schwester eröffnen die Eltern ihren Kindern, dass sie ihre Sklavenzeit nun anzutreten beabsichtigen. Die erwachsene Tochter der Familie hat dabei eine Anstellung im Haushalt einer der mächtigsten Familien ermöglicht, was die Alternative zu einem Arbeitslager, einer sogenannten Sklavenstadt, darstellt. Am Tag des Dienstantritts wird Luke jedoch überraschend in eine der Sklavenstädte gebracht, der Rest der Familie fährt wie geplant zum Herrenhaus.

Während Luke bald Bekanntschaft mit einer Gruppe rebellischer Aktivisten macht, der er sich stetig mehr zugehörig fühlt, lebt sich die verbliebene Familie in ihrem neuen Heim ein. Dabei beginnt die älteste Tochter, sich für den Sohn ihrer Herren zu interessieren und sogar die zehnjährige Tochter findet Gefallen an dem Vater des Kindes, mit dessen Pflege sie beauftragt ist. Die Konflikte spitzen sich zu, als ein Gesetzesentwurf alles ändern könnte und niemand ist, wer er zu sein scheint…

Auf der Leseplattform Wattpad zur Sensation gemacht, erschien Vic James‘ Roman nun auch in übersetzter Version. Mit unglaublicher Finesse gelingt es der Autorin, ihr Werk trotz der sehr häufigen Wechsel der Erzählinstanz nicht zu einer chaotischen Ansammlung von Alltagsgeschichten der Charaktere werden zu lassen, sondern im Gegenzug die Spannung zu wahren und kontinuierlich zu steigern.

Die Charaktere sind gut durchdacht und entwickeln sich (mit Ausnahme von Abi, die sich zunehmend naiv verhält) angemessen und nachvollziehbar. Durch die Tatsache, dass es sich um den Auftakt zu einer Trilogie handelt, bleibt in dieser Hinsicht dennoch etwas Potenzial ungenutzt – verständlicherweise. Die angedeutete Romanze bleibt angedeutet und nimmt wenig Raum ein.

Das Buch kann ich wärmstens weiterempfehlen – es ist schlichtweg es Must-Have für alle Fans aus den Genres Dystopie und Contemporary oder einfach jeden, der ein gutes Buch mit etwas Action, etwas Politik und absolut gelungenen Überraschungen im Plot lesen möchte.
Höchste Zeit, dass auch die Fortsetzungen erscheinen ;)


Erschienen bei Fischer Verlage

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Alina - Stand: 3. September 2018
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns