Dark Noise

Autorin: Margit Ruile

Buchcover Dark Noise

Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Er ist nicht nur der Beste, sondern auch der Schnellste. Schon bald bekommt er Mails von einem anonymen Absender und er soll einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einfügen. Die Bezahlung ist gut, doch die Konsequenzen tragisch: Einige Tage später ist das Video in den Nachrichten über einen Mord zu sehen. Dass der Mann dort nie gewesen ist, weiß nur Zafer…

Das Buch nimmt schnell an Spannung auf, denn schon nach wenigen Seiten bekommt Zafer die Mail, die sein Leben verändern soll. Wer hat die Mail geschickt? Warum wollen sie diese Arbeit getan haben? Was sind die Hintergründe der Tat, die Zafer bald in den Nachrichten sieht? Diese und noch viel mehr Fragen stellt sich Zafer und somit auch der Leser. Bald trifft er zudem auf ein Mädchen, die Gruppe Dark Noise und gerät in Kontakt mit Argos, einer Firma, die weltweit führend in der Herstellung von Überwachungskameras ist. Doch wer auf wessen Seite ist und wer gut und wer schlecht ist, ist nicht immer eindeutig. Dadurch kommen immer mehr Fragen hinzu und die Seiten fliegen nur so dahin.

Die ganze Geschichte rund um Zafer wird von einem zunächst unbekannten Ich-Erzähler erzählt, was dem Ganzen eine zusätzliche Spannung bietet. Zudem ist der Schreibstil geschmückt mit Bildern, Metaphern und Vergleichen, sodass man das Buch auch dann gerne liest, wenn die Spannung in den Hintergrund rückt, was leider hin und wieder doch passiert, vor allem als die Liebesgeschichte Raum einnimmt. Die wäre eigentlich gar nicht nötig gewesen und ich hätte mir mehr Platz für die eigentliche Handlung gewünscht.

Trotz der Kritik ist das Buch sehr lesenswert und es hat Spaß gemacht, Stück für Stück die Antworten auf viele der Fragen zu erfahren. Einige der Fragen bleiben allerdings unbeantwortet; das und die letzten Sätze geben die Möglichkeit noch nach dem Lesen sich so einige Gedanken darüber zu machen…

Erschienen bei Loewe

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: esma - Stand: 31. März 2017