Dämonen des Lichts

Autorin: L.A. Weatherly

Buchcover Dämonen des Lichts

Engel sind schöne Wesen, doch dass sie den Menschen ihre Lebensenergie aussaugen, weiß so gut wie niemand. Alex ist ein Angels Killer. Er tötet die Engel und versucht somit die Menschheit zu retten. Als er wieder eine SMS bekommt mit einer Adresse und dem Auftrag, den Engel, der dort wohnt, umzubringen, ahnt er noch nicht, dass dieser Auftrag sein Leben auf den Kopf stellen wird.

Willow ist eine normale High School Schülerin mit der besonderen Fähigkeit, die Zukunft vorhersagen zu können. Als sie in die Zukunft einer Mitschülerin blickt, sieht sie dort viel Leid und einen Engel in den Gedanken ihrer Freundin. Als Willow und Alex sich begegnen, stehen sie auf unterschiedlichen Seiten. Alex soll Willow umbringen, da sie angeblich ein Engel ist, doch schnell stellt sich heraus, dass dies nicht ganz stimmt. Willow ist ein Halbengel. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen ernährt sie sich nicht von menschlicher Lebensenergie. Aber wieso soll sie dann umgebracht werden? Ein rasanter Wettlauf mit der Zeit beginnt, in dem sich Willow und Alex näher kennen lernen und Alex feststellt, dass Willow allein den Krieg zwischen Engeln und Menschen beziehungsweise Engelsjägern beenden kann.

Ich fand das Buch sehr gut. Das Buch ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, so erfährt man mehr über Alex Vergangenheit, Willows Gedanken und auch über die Feinde der beiden und deren Methoden. Das Buch fängt direkt relativ spannend an, braucht aber dann doch etwas bis es wirklich so wird, dass man es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Es ist einfach geschrieben und dennoch sehr spannend. Vor allem die Umgebung wird gut beschrieben, so dass sich der Leser ein Bild von den Umständen machen kann. Die Personen sind gut charakterisiert und man gewinnt sie schnell lieb und kann somit auch ihr Denken und Handeln gut nachvollziehen. Die Romanze zwischen Alex und Willow ist vorhersehbar und jedes Mal, wenn sie sich näher kommen und dann doch nichts passiert, entsteht eine gewisse Spannung, dass die Beiden doch nun endlich zusammen kommen sollen. Doch nicht nur die bevorstehende Romanze macht das Buch spannend. Alex rettet Willow und flieht mit ihr. Eine ganze Gemeinschaft von Engelsanhängern ist hinter ihnen her und egal wo sie sich aufhalten, müssen sie immer auf der Hut sein. Sie fliehen durch das ganze Land und gelangen mehrmals in Hinterhalte, aus denen sie sich nur mit knapper Not retten können. Während dieser Reise treten Willows Halbengelfähigkeiten immer mehr in Vordergrund und auch Alex verändert sich und lernt wieder einem Menschen zu vertrauen. Durch diese Weiterentwicklung hat der Leser das Gefühl, dass er die Charaktere persönlich kennt und leidet und freut sich mit ihnen.

Der Showdown am Ende des Buches geht anders aus als erwartet. Insgesamt soll die Reihe drei Bände umfassen. Das Ende des ersten Buches lässt ahnen, dass das zweite in einer anderen Umgebung spielen wird und dass nicht die Flucht von Alex und Willow sondern die Ausbildung von neuen Engelsjägern im Vordergrund stehen wird. Insgesamt fand ich das Buch spannend und gut geschrieben und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Erschienen bei: Loewe

Weiter >>

Autorin / Autor: ilkachen - Stand: 20. April 2012