Clans of London - Hexentochter

Autorin: Sandra Grauer

Die 17-jährige Caroline Hudgens lebt in London und hat einen Traum, sie möchte Pilotin werden. Um sich diesen Traum zu erfüllen, arbeitet sie im Hound Dog. Als sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Megan auf einer Party ist, lernt sie Ash Morgan kennen. Und von da an ändert sich ihr ganzes Leben. Denn durch Ash erfährt sie, dass sie eine Hexe ist. Auch Ash ist ein Magier. Er will Caroline helfen ihre Magie zu beherrschen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn ihre Magie wurde nie aktiviert. Und wenn dieses nicht bis zu ihrem 18. Geburtstag geschieht, wird sie sterben. Aber Caroline weiß nicht, wer ihre Eltern sind und zu welchem Clan sie gehört. Sie leidet an starken Kopfschmerzen und sie werden von Tag zu Tag immer schlimmer. Und dann diese Träume, in denen es um eine Prophezeiung geht und irgendjemand sie tot sehen möchte. Als sie erfährt, dass sie ein Teil dieser Prophezeiung ist, muss sie um ihr Leben bangen. Sollte sich die Prophezeiung erfüllen, dann wäre Caroline die mächtigste Hexe aller Zeiten. Darum wird sie nun von den zwei mächtigsten Clans Londons gejagt. Und Ash muss sich entscheiden, auf welcher Seite er steht. Denn eins wissen beide, sie haben sich ineinander verliebt.

Meine Meinung
Sandra Grauer beginnt ihre Geschichte mit der Prophezeiung Merlins, am Ende offenbart sich, was sie mit Caroline zu tun hat. Geschrieben wird aus der Ich-Perspektive Carolines. Sie ist mit ihren 17 Jahren ganz auf sich alleine gestellt und wuchs in Pflegefamilien und in Heimen auf. Caroline ist mutig und selbstbewusst, aber auch eigenwillig und stur. Neben dem attraktiven Magier Ash spielen auch die magie-lose Megan und Voodoo-Clan-Mitglied Henri eine Rolle. Zeitweise könnte man sogar denken, es bahne sich eine Dreiecksbeziehung zwischen Caroline, Ash und Henri an. Aber am Ende kommt alles anders als erwartet.

Ich fand es schön, dass die Kapitel kurz gehalten sind. Das macht die Geschichte noch spannender. Auch wie die Autorin die Träume von Caroline in Szene setzt, finde ich sehr gelungen. Diese Teile sind in Kursiv gedruckt, so dass man sie gut von den Kapiteln unterscheiden kann. Das Cover hat mich sehr angesprochen, als ich das Buch gesehen habe. Die Skyline von London und das Gesicht von Caroline mit dem vielen Glitzer sah schon sehr magisch und fantasievoll aus. Auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.

Da das Ende ja eigentlich kein Ende ist, und man im Anhang eine Leseprobe des zweiten Bandes bekommt, freue ich mich schon sehr darauf, dass die Geschichte fortgesetzt wird. Leider kommt Band 2 erst im Frühjahr 2020 raus. Aber ich hoffe, es geht dann genauso spannend, fantasievoll und magisch weiter, wie es begonnen hat. Band 2 der Reihe heißt: Clans of London „Schicksalsmagie“

Fazit
"Clans of London - Hexentochter" ist der erste Band einer zweiteiligen Jugendbuchreihe von Sandra Grauer. Es ist ein Jugendroman mit einer Mischung aus Magie, Fantasy, Abenteuer, Freundschaft und Liebe. Ein Buch für Fans magischer Fantasy-Romane. Ich kann es euch auf jeden Fall weiterempfehlen.


Erschienen bei Ravensburger

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: susi74 - Stand: 9. Juli 2019