City of Elements- Die Macht des Wassers

Autorin: Nena Tramountani

Kiana Lyberth 19 Jahre, lebt in Leeds einer Stadt in England. Als sie in die Stadt Tessarect, „Die Stadt der vier Elemente“ entführt wird, befindet sie sich in Schottland. Ihr Entführer Will erzählt Kia, dass sie in großer Gefahr ist. Sie, die von zwei verschiedenen Elementträgern abstammt, besitzt eine viel größere Macht als alle Elemente zusammen. Und Kia ist damit einzigartig. Sie lernt neue Freunde kennen und begibt sich mit ihnen in große Gefahr auf der Suche nach ihrer verschwunden Freundin Evelyn. Denn Evelyn ist nach einem heimlichen Besuch bei Kia wie vom Erdboden verschluckt. Durch ihre neuen Freunde Casper, Nate und Daria lernt sie, die verschieden Elemente besser zu verstehen. Aber am meisten stört Kiana, dass Will ihr auf Schritt und Tritt folgt. Will erklärt ihr, dass er ihr Iventi ist, sie beschützt und immer weiß, wo sie sich befindet. Aber wie soll Kia herausfinden, was ihr so geheimnisvolles Talent ist, wenn sie von Will beobachtet und verfolgt wird? Und sie stellt sich die Frage, wem kann sie hier in Tessarect wirklich trauen? 

Meine Meinung
Geschrieben wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Kiana Lyberth. Der Protagonist Will Lowe spielt hier auch eine große Rolle. Die verschiedenen Nebencharaktere, gute wie böse sind hier sehr schön in den Roman integriert. Einige können Kiana vielleicht mehr über ihre leiblichen Eltern erzählen, wie es so manchen lieb wäre.
Wir lernen Kia kennen, als sie sich leer, verlassen und zerbrechlich vorkommt. Ihre Familie und ihre Freunde haben sich nach einem großen Fehler, den sie begangen hat, von ihr abgewendet. Die einzige, die noch an ihrer Seite ist, ist Evelyn. Seit Tagen wird Kia von einem Fremden verfolgt, der sie dann nach Teesarect entführt. Was ich schön fand, dass Kia sich verändert, als sie nach Tessarect kommt. Denn sie wird stärker, mutiger und selbstbewusster. Sie zeigt ihrem Entführer, dass sie sich nicht an seine Regeln hält. Dabei merkt sie aber nicht, in welche Gefahr sie sich und die anderen bringt. Und je länger sie ihre Zeit mit Will verbringt, um so mehr Gefühle hat sie für ihn. Will Lowe ist nicht nur ihr Entführer, sondern auch Kianas Iventi (Beschützer). Will kam mir anfangs arrogant, selbstsicher und bestimmend vor. Das hat mir nicht so gut gefallen.  Auch er hat mit seinem Schicksal zu kämpfen. Seine Gefühle für Kia werden stärker, je länger sie zusammen sind.
Als ich nach einem neuen Buch Ausschau hielt, fiel mir dieses Buch sofort auf. Das Cover in Blau ist mit den Blattranken schön gestaltet. Kiana als Silhouette mit der Wasserspiegelung in ihrem Kopf ist schön zu erkennen. Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen. Ich wollte das Buch gar nicht aus den Händen legen. Was ich persönlich schön fand, die Autorin hat jedes Kapitel mit dem Wasser verbunden. Sie hat sie in verschiedenen Blautönen begonnen (Indigo, Nachtblau…), und sie hat zu Beginn des Romans auf einer der ersten Seiten die Stadt Tessarect mit ihren vier Elementen aufgezeichnet. Schön fand ich auch, dass Nena Tramountani uns erklärt, welche Aufgaben die verschiedenen Elemente haben. Die Ydors beherrschen das Wasser, die Pyros das Feuer, die Pnoe die Luft und die Choys die Erde. Ich möchte nicht zu viel verraten. Diese Erklärung hätte ich mir als einen Anhang am Buchende vorstellen können. Ich konnte mir Tessarect sowie die anderen Gebiete der Elemente bildlich gut vorstellen. Bei der guten Beschreibung, wie es in der Wasserstadt und in der Unterstadt aussieht, könnte man meinen, die Städte existieren wirklich.

Fazit
Mit dieser neuer Fantasy Reihe ist Nena Tramountani ein sehr guter Auftakt gelungen. Sie nimmt uns auf eine spannende Reise in ihre eigene Fantasy-Welt mit. Wir lernen die vier Elemente und ihre Aufgaben kennen. Es geht um Freundschaft, Vertrauen und auch um Liebe. Ich kann euch dieses Buch gerne weiterempfehlen. Da es noch einen zweiten Band gibt, freue ich mich schon darauf, denn ich möchte sehr gerne wissen, wie es mit Kiana, Will und ihren neuen Freunden weiter geht.

Erschienen bei Oetinger

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: susi74 - Stand: 18. Februar 2020