Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode

Autorin: Laura Ruby
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jeannette Bauroth

Die Zwillinge Tess und Theo und dessen Freund Jaime gehen einigen Rätseln auf den Grund. Sie meinen, neue Hinweise auf den mysteriösen Code herausgefunden zu haben, von dem seit mehr als 150 Jahren erzählt wird. Die New Yorker versuchen schon seit vielen Jahren den Code zu entschlüsseln. Leider konnte es noch niemand schaffen. Aber viele halten die Geschichte vom geheimen Schattencode eher für eine Legende, eine Touristenattraktion oder sogar für ein Märchen. Aber was wäre, wenn der Code nur auf die richtigen Menschen gewartet hat? Was dann?

Im 18. Jahrhundert waren die Geschwister Morningstar sehr berühmte und geniale Erfinder und Architekten. Die Morningstars bauten zickzackfahrende Aufzüge, hohe Türme und intelligente Maschinen. Aber als sie eines Tages spurlos verschwunden waren, hinterließen sie ihre berühmten Gebäude und einen mysteriösen Code, der dem Finder viel Reichtum beschert.

150 Jahre später erhalten die Zwillinge Tess und Theo und ihr Freund Jaime einen neuen Hinweis auf den Schattencode. Der kommt genau zur rechten Zeit. Schaffen sie es rechtzeitig, mit Hilfe des Codes den Abriss ihres Hauses zu verhindern? Es steht für alle viel auf dem Spiel. Und so begeben sich die drei Freunde auf eine spannende und rätselhafte Reise mit einigen Turbulenzen und Gefahren.

Die Geschichte wird aus der Sicht der drei Freunde erzählt. Da sind die Zwillinge Tess und Theo, die gar nicht unterschiedlicher sein können. Theo denkt mehr über alles nach und ordned es besser, und Tess überlegt nicht lange, sondern handelt sofort. Und da ist Jaime, der gerne Comics zeichnet und total auf Superhelden steht. Sie gehen alle drei in die siebte Klasse und wohnen im selben Haus.

Die drei Freunde arbeiten sich mit viel Witz, Humor und einer eigenen Geheimsprache durch die Rätsel von New York durch. Sie sind einfach eine coole Truppe, denen ihre Freundschaft sehr viel bedeutet.

Die Nebencharaktere sind auch gut in Szene gesetzt. Da sind die Eltern von Tess und Theo, die sich große Sorgen machen. Wegen der Wohnung und wegen ihrer beiden Kinder. Und die Katze Nine (ist sie eine Katze?) die ständig an Tess hängt und so liebevoll mit ihr umgeht. Und Mima, die Großmutter vom Jaime, die sich liebevoll um die Bedürfnisse der anderen Bewohner kümmert, denn sie ist die Hausmeisterin. Aber auch die anderen Charaktere werden gut beschrieben. Die guten und die bösen.

Mein Fazit zu diesem Buch: Es wird als ein Abenteuer- und Fantasie-Roman ab 12 Jahren empfohlen. Ich würde sagen, das passt genau, ist aber auch was für ältere Leser die auf der gleichen Wellenlänge sind (ich bin ja auch schon etwas älter). Das Cover des Buchs finde ich super. Es spiegelt einen größten Teil der Geschichte wieder. Auch die hervorgehobene Schrift ist sehr toll gearbeitet. Alleine das Cover hat mich sehr neugierig gemacht.
Die Geschichte ist sehr witzig und spannend. Man fiebert richtig mit und möchte gerne mit auf Schatzsuche gehen. Es hat wirklich viel mit Abenteuer zu tun. Man lernt, wie so einige Codes entschlüsselt werden, und man begibt sich auf eine wunderbare Reise zu den Sehenswürdigkeiten von York, als wäre man selbst dabei. Das Ende fand ich nicht so toll. Man merkt sofort, dass es eine Fortsetzung gibt, was ich ja sehr schön finde und worauf ich mich auch freue. Aber man hätte vielleicht schreiben können, wohin die Reise die drei Freunde bringt. Ansonsten kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der auf Abenteuer und Fantasie steht. Ich hoffe, ihr habt genau so viel Spaß beim Lesen, wie ich es hatte.

Erschienen bei Loewe

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: sarah15 - Stand: 20. August 2018