Bloodbound - Der Weg der Wölfe

Autorin: Erin Lindsey

Buchcover Bloodbound - Der Weg der Wölfe

Eine Schlacht ist gewonnen. Der Rabe und der Priester wurden besiegt und der rechtmäßige König Erik sitzt wieder auf dem Thron. Doch das Heer von Oridia steht immer noch an der Grenze. Sobald der Winter vorbei ist, wird der Krieg mit dem Frühling neu erwachen. Doch die Truppen Aldens sind zahlenmäßig unterlegen und erschöpft. Nur wenn die verbündeten Länder auch in den Krieg eintreten, besteht eine Hoffnung auf den Sieg. Dazu reist Prinz Liam nach Onnan, um den Bau der Flotte zu überwachen, dessen Fertigstellung immer wieder verschoben wird. Wird er es schaffen mit der Flotte rechtzeitig nach Alden zu kommen? Währenddessen will Erik mit Harram verhandeln. Dazu muss er jedoch erst durch die Berge reisen, in denen kriegerische Bergvölker leben. Wird Alix, seine Leibwache, es schaffen den König heil durch die Berge zu bringen und wie werden die Verhandlungen mit dem König von Harram ausgehen?

Ich fand den zweiten Teil der Reihe gut. Er ist spannend geschrieben und hat unerwartete Wendungen. Es gibt mehrere Handlungsstränge, über Alix, über Liam, über Rig und selten über den Feind.
Alix ist mit Erik in den Bergen nach Harram unterwegs und muss etlichen Gefahren trotzen. Dabei hilft ihr Kerta. Liam hat Hilfe von Rona Brown und Ide, die ihn nach Onnan begleiten. Aus Gründen, die der Botschafter nicht nennen wollte, verzögert sich die Fertigstellung der Onnani-Flotte immer mehr. Jedoch brauchen Aldens Truppen dringend Verstärkung. Allein diese beiden Handlungsstränge sind spannend, da der Leser die ganze Zeit hofft, dass die verbündeten Länder endlich zu Hilfe eilen. Zwischendurch kam eine romantische Spannung zwischen Erik und Alix auf, die jedoch etwas mehr hätte ausgeführt werden können.
Rig steht an der Front und muss etliche Gefechte schlagen und sich neue Taktiken und Strategien ausdenken. Dabei bekommt er unerwartet Hilfe. Die Kampfszenen sind spannend geschrieben.
Zum Schluss kommen etliche unvorhersehbare Wendungen, weshalb ich mich auf den dritten Teil freue. Insgesamt fand ich das Buch gut. Die Geschichte ist spannend und gut geschrieben. Ich finde Alix als Heldin und Charakter interessant, daher finde ich, dass der Handlungsstrang mit ihr etwas ausführlicher hätte sein können. Ich bin gespannt auf den dritten Teil und werde ihn auf jeden Fall lesen.


Erschienen bei Bastei Lübbe

    Deine Meinung zu diesem Buch?

    Autorin / Autor: ilkachen - Stand: 30. August 2016