Blitzeinschlag im TerriTorium

Autorin: Christine Werner

Terri weiß was sie will: Entspannte Pizza-Abende bei ihrer Mutter, Nachmittage im Freibad, neue Backrezepte entdecken oder gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nina über alles mögliche reden und dabei im Garten schaukeln. Was sie nicht will: Dass diese verdammten Liebesblitze so viel Verwirrung in ihr Leben bringen! Doch genau das passiert…

In der einen Woche hängt Terris Fahne an ihrer Zimmertür bei ihrer Mutter, in der nächsten bezieht sie ihr "TerriTorium“ bei ihrem Vater und seiner Freundin. Ihre Familie ist alles andere als eine Bilderbuchfamilie, aber kompliziert ist sie trotzdem nicht und Terri ist zufrieden. Bis zu dem Tag, an dem sie sieht, wie ihre Mutter eine fremde Frau küsst. Auf einmal scheint alles anders zu sein, und auch ihre beste Freundin Nina ist vollkommen ausgeflippt, seit sie sich in einen Jungen aus der Parallelklasse verliebt hat. Sogar Glitzernagellack trägt sie jetzt! Terri muss diesem ganzen Chaos schnellstens auf den Grund gehen. Und am allerwichtigsten: Si braucht einen Liebesblitzableiter, damit sie ja nicht selbst getroffen wird!

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages durchgelesen. Der Schreibstil ist locker und zieht einen gleich mit. Terri erforscht das Verliebtsein auf eine ungewöhnliche Weise: Wissenschaftliche Informationen zum Thema Blitze überträgt sie auf ihre eigenen Beobachtungen der von den "Liebesblitzen“ getroffenen Personen. Diese Vergleiche sind witzig zu lesen und ganz nebenbei lernt man auch das ein oder andere über Gewitter.
Es ist schön, mal ein Buch zum Thema Liebe aus einer anderen Perspektive zu lesen. Hier wird nicht geschwärmt oder angehimmelt, stattdessen wirft man von außen einen Blick auf Verliebte, die mit einem Mal Lippenstifte in Mikrowellen liegenlassen und Glitzernagellack tragen. Es geht um Familie und darum, was für unterschiedliche Dinge dieses Wort bedeuten kann.

Meine Altersempfehlung wäre zwischen 11 und 14 Jahre, aber auch mir hat das Buch noch gut gefallen, obwohl ich fast 15 bin. Anders als manche andere Bücher vermittelt es dir nicht tausend neue Weisheiten über das Verliebtsein - stattdessen gibt es einfach mal ein anderen Blickwinkel auf dieses Thema, ist dabei nicht allzu ernst und macht gute Laune!


Erschienen bei Mixtvision

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: Lale - Stand: 19. Mai 2021