Bitter & Bad 2: Glühender Verrat

Autorin: Linea Harris

Jill Bennets Leben steht Kopf, seit sie bemerkt hat, dass sie ihre magischen Kräfte nicht mehr selbst kontrollieren kann und nicht mehr als Dämonenjägerin arbeiten darf. Gemeinsam mit dem gut aussehenden Dämon Kinsin kämpft sie darum, ihre Magie wieder in den Griff zu bekommen und ihren Job bei der Verborgenen Organisation. Währenddessen greifen dämonische Kreaturen London an. Wie konnten sie aus der Unterwelt entkommen? Jill verfolgt die Kreaturen und geht somit ein gewaltiges Risiko ein....

Da ich bereits Band 1 gelesen habe und gleich darauf Band 2, war für mich der Einstieg sehr leicht. Es geht da genau weiter, wo der erste Band endet.
Es geht mit der Protagonistin Jill Bennet weiter, aus deren Sicht auch das Buch weiter geschrieben wird. In diesem Band muss Jill ihre magischen Dämonenkräfte unter Kontrolle bringen. Dabei soll ihr Kinsin (ebenfalls ein Dämon) und der Leibwächter von Baal helfen. Aber das ist alles gar nicht so einfach, da Jill immer noch so unberechenbar und zerstörerisch ist. Sie trainiert und meditiert den ganzen Tag. Das geht ihr total auf die Nerven. Jill möchte kämpfen, aber die Verborgene Organisation (VO) hat es ihr verboten. Als aber Dämonische Kreaturen London angreifen, gibt es keinen Halt mehr für Jill. Verbote hin oder her. Jill will herauszufinden, woran es liegt und wer dafür verantwortlich ist. Sie begibt sich somit auf eine gefährliche Mission und geht damit ein großes Risiko ein. Aber gegen wen oder was wird sie kämpfen müssen? Sie muss ja ohne ihre Magie auskommen. Nur leider bemerkt sie nicht, dass sie immer weniger Zeit mit ihren Freunden verbringt. Auch ihre beste Freundin Alissa hat ein Geheimnis, das wird Jills Leben gewaltig durcheinander bringen.

Meine Meinung
Mich hat auch dieser Band völlig in den Bann gezogen. Genauso wie Band 1 habe ich ihn in zwei Tagen gelesen. Was mir sehr gefallen hat, war der Übergang von Band 1 zu Band 2. Man konnte direkt weiter lesen. Auch an den Charakteren Cox, Alissa, Chaz und auch Jill merkt man, dass sie sich verändert haben, sie sind stärker und mutiger geworden. Außer Rayn, er hat sich überhaupt nicht verändert. Aber auch an die Nebencharaktere kann man sich gut erinnern. Da ist z.B. Jeremey, der ständig was an Jill auszusetzen hat. Oder Baal, dem Jill immer noch nicht vertrauen kann (bwohl Baal ihr Vater ist). Ein bisschen Herzschmerz hat leider gefehlt. Man hätte denken können, es bahnt sich was zwischen Jill und Kinsin an. Aber?
Ich muss leider sagen, Band 1 hat mich ein bisschen mehr fasziniert als Band 2. Im ersten Band haben alle noch für das Gute gekämpft. Im zweiten Band hat man das Gefühl, Jill kämpft für sich alleine bzw. sie wird für einen großen Kampf vorbereitet. Vielleicht ja schon ein Vorgeschmack auf Band 3, auf den ich schon sehr gespannt bin.
Ich kann aber allen nur die Bitter & Bad Reihe weiter empfehlen. Nur ein kleiner Tipp: Beginnt erst mit dem ersten Band, dann könnt ihr euch in die Welt und die Gefühle von Jill Bennet hinein versetzen.

Linea Harris nimmt uns mit ihrer Bitter & Bad Reihe auf eine geheimnisvolle und fantasievolle Reise in Dämonische  Welten mit. Man kann sich durch ihren Schreibstil gut in die Dämonenwelt hineinversetzen. Es kommt einem so echt vor. Auch die Einbände der beiden Bände sind sehr schön gestaltet. Das eine in grau und das andere in blau mit einem Gesicht und den Blumenranken darauf.

Erschienen bei Piper

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: sarah15 - Stand: 14. Dezember 2018