Bad Boys and Little Bitches

Autor: Andreas Götz
Einbandgestaltung von Kerstin Schürmann

Gibt es wahre Freundschaft? Alle denken nur an sich, aber nicht an ihre wahre Freundschaft. Nur der Einzelgänger Konni glaubt nicht daran. Das will er den Bad Boys & Little Bitches beweisen. Die Bad Boys & Little Bitches bestehen aus Finn, Leon, Lissy und Elif. Doch wie schafft man es, dass sich beste Freunde verraten, hintergehen und ausnutzen? Das ist für Konni kein Problem, denn er ist der Meister der fiesen  Intrigen. Er kennt bei allen Vieren ihre Schwachstellen. In dieser Rechnung gibt es eine unbekannte Größe, und die heißt Liebe....

Der Jugendthriller ist die Fortsetzung zu Band 1. Da ich denn ersten Band leider noch nicht gelesen habe, kann ich nur über dieses Buch meine Meinung schreiben. Anfangs hatte ich ein paar Probleme damit, mich in das Buch hinein zu lesen. Es dauerte eine Weile, bis ich verstand, um was es genau ging. (Lag wohl daran weil ich Band 1 nicht gelesen habe). Das Buch geht an der Stelle weiter, als in der Schule ein Gedenk-Gottesdienst für Vanessa abgehalten wird. Vanessa ist auf einer Party tödlich verunglückt. Vanessa hat in Band 1 einige unschöne Sachen mit ihren Freunden und ihrem Lehrer gemacht. Sie war mal Mitglied bei den Bad Boys & Little Bitches. Aber die vier Freunde hatten die Nase voll von ihren Intrigen und warfen sie aus der Clique. Das wollte Vanessa sich nicht gefallen lassen und holte sich Konni, den Sohn vom Hausmeister zur Verstärkung. Konni half ihr bei all ihren Intrigen. (Er war in sie verliebt, merkte zu spät dass sie ihn nur benutzte). Und jetzt wollte Konni den Bad Boys  & Little Biches beweisen, dass sie auch nicht besser waren als Vanessa.

Und da ist auch noch Finn: Er weiß nicht so recht, ob er was mit Silvie anfangen soll. Und Leon: Der nach dem Tod seines Freundes Rico mit seinen Schuldgefühlen nicht zurecht kommt. Und Elif: Die plötzlich von ihrem Ex-Freund aufs Übelste beschimpft wird, weil er sie dabei erwischt hat, wie sie Vanessa geküsst hat. Und da ist noch Lissy: Die so wie einst ihre beste Freundin Vanessa ein Verhältnis mit dem gleichen Lehrer hatte wie sie. Und Konni: er versucht eigentlich nur, der Clique zu helfen. Er überlässt jedem die Entscheidung, die Wahrheit zu sagen. Keiner weiß, dass Lissy ein Verhältnis mit dem Lehrer hat, nur Konni. Elif hat Lissy beim "fast-Sex" gefilmt und den Lehrer damit erpresst. So hat es ihr Konni geraten, dafür hatte er ihr Beweise über ihren Ex besorgt. Und Finn: er sollte entscheiden, ob er den Stick behält oder ob er ihn Leon zusteckt und er bestraft wird.
Auf dem Stick ist ein Video, dass Konni heimlich aufgenommen hat. Er will es Leon und Finn in die Schuhe schieben. Nur für Leon ist Konni keine Intrige eingefallen. Aber da hat Konni nicht mit Lissy gerechnet. Denn wenn er Lissy sieht, macht sein Herz wahre Sprünge. Als Lissy sich bei einem Ausflug mit der Clique schwer verletzt, merkt Konni wie sehr er Lissy liebt.

Es ist ein gelungener Jugendthriller über viele Intrigen in einer Clique und unter besten Freunden. Er regt auch ein bisschen zum Nachdenken an. Er ist sehr spannend, weil man am Ende wissen will, wie es ausgeht. Ich würde allen raten, die das Buch lesen möchten, dass sie zuerst Band 1 lesen und dann Band 2. Ansonsten kann ich euch dieses Buch nur sehr empfehlen.

Erschienen bei Oetinger

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: susi74 - Stand: 4. April 2018