Asphaltsommer

Autorin: Karin Bruder

Buchcover Asphaltsommer

Der Roman „Asphaltsommer" wurde von Karin Bruder geschrieben. Karin Bruder erhielt für eines ihrer Bücher den Frau Ava Literaturpreis und wurde für den Deutschrn Jugendliteratupreis nominiert.

Ihr aktueller Roman „Asphaltsommer" handelt von Viebke. Viebke muss aufgrund eines Autodiebstahls ihren Sozialdienst in einem Altenheim ableisten. Ihr Freund Constantin fährt für ein Sommercamp nach Südfrankreich - Toulouse. Viebke malt sich natürlich aus, dass in Toulouse direkt ein anderes Mädchen auf Constantin wartet. Ohne nachzudenken versteckt sie sich in einem Campingbus, der auf dem Parkplatz des Altenheims steht und wartet, wohin es geht. Der Fahrer ist ausgerechnet der alte, unausstehliche Langhans. Doch eigentlich könnte es für Viebke gar nicht besser laufen, denn Langhans ist auch auf dem Weg nach Toulouse.

Mir hat das Buch nicht sonderlich gut gefallen, da ich zwischendurch das Gefühl hatte, dass etwas aus der Vergangenheit berichtet wurde. Das hat mich etwas verwirrt. Also eigentlich ist die Grundgeschichte schön, aber durch die zwischendurch eingefügten Briefe hat der Roman für mich eine etwas zusammengewürfelte Stimmung bekommen.

Erschienen bei: Deutscher Taschenbuch Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: hermine96 - Stand: 5. September 2012