Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold

Autorin: Ava Reed

Eine Gabe, die alles andere als beruhigt, zwei Kerle, die nicht unterschiedlicher sein könnten und eine Stadt, die mit Worten nach und nach gezeichnet wird.

Wenn Mila die Farbe grau sieht, weiß sie, dass nichts in Ordnung ist. Viel mehr Informationen hat sie nicht und deshalb macht sie sich auf den Weg nach Prag, um endlich mehr zu erfahren. Dabei begegnet sie Asher und Tariel. Licht und Schatten, Gut und Böse oder vielleicht doch irgendwas dazwischen?

Meinung:
Ich mag Mila, ehrlich, aber ich habe sie am Anfang fast vergessen. Entweder mich hat die Beschreibung von Prag abgelenkt, durch die ich in meinem Kopf ein Bild im Rahmen kreiert habe, oder ich habe alle drei Sekunden gedacht: "Tariel, geh weg!" Ava Reed schreibt hier aus drei Perspektiven, die alle sympathisch sind, aber ich wollte Asher. Mila und Asher, Team Masher und da haben mich Tariels Parts am Anfang leicht aggressiv gemacht. Unterschwellig, weil ich von Anfang an wusste, welches Paar ich shippen möchte und keine Dreiecksbeziehung wollte. Für mein Gemüt wäre es daher angenehmer gewesen, wenn Ashers Perspektive schon früher aufgetaucht wäre. Für das Eintauchen in die Geschichte war es allerdings grandios. Ich wollte weiterlesen, damit ich endlich die richtige Perspektive erreiche. Als es dann soweit war, konnte ich entspannt durch die Seiten fliegen. Die Idee der Fantasy Komponente an sich hat mich nicht völlig überrascht, da es die Thematik bereits gibt. Und zwar zu Recht, Gut und Böse ist so ein starkes Motiv, dass man wohl immer darüber schreiben wird. Hier war es so aufbereitet, dass ich keineswegs gelangweilt war. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und mein Fanherz höherschlagen lassen. Team Masher😁


Erschienen bei Loewe

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Julia - Stand: 14. Oktober 2019