Apple und Rain

Autorin: Sarah Crossan
Aus dem Englischen von Birgit Niehaus

Buchcover

„Dieses Buch handelt davon, dass Familie zweierlei bedeuten kann: Es sind nicht nur die Menschen, die mit dir verwandt sind, sondern alle, die du in dein Herz schließt.“

Die 14-jährige Apple hat ihre Mutter zuletzt gesehen als sie 3 Jahre alt war, denn dann ist ihre Mum abgehauen, um einer Schauspielkarriere nachzugehen und Apple lebt seither bei ihrer Großmutter – Nana. Von ihrer Mutter hat Apple seither nichts gehört – kein Besuch, kein Anruf, nicht mal eine Geburtstags-Glückwunschkarte.

Das Leben mit ihrer Nana könnte schlimmer sein, denn immerhin gibt es einen geregelten Tagesablauf und immer genug Sonntagsbraten. Doch die konservative, strenge Art ihrer Nana macht Apple in der Schule unbeliebt, denn welcher Teenager wird schon gerne jeden Tag von seiner Oma von der Schule abgeholt?

Als dann plötzlich ihre Mum wie aus heiterem Himmel wieder auftaucht und als total coole, hübsche, junge Frau auffällt, beschließt Apple überstürzt zu ihrer Mutter zu ziehen. Noch weiß sie nicht, dass ihre Mum nicht annähernd so unabhängig ist, wie sie zuerst wirkt und ihr etwas Wichtiges verheimlicht…

Apple und Rain – eine Geschichte, die gebrochene Herzen heilt – so steht es auf dem sehr schlicht gehaltenen, aber dennoch sehr ansprechenden Cover des Romans, der von Sarah Crossan verfasst wurde. Und es stimmt – Apple und Rain ist eine sehr schöne Geschichte über wichtige Werte, wie Familie, Vertrauen und Verantwortung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach gehalten und hat - bis auf einige Gedichte, die Apple in ihrem Englisch-Unterricht liest oder schreibt – wenig Poetisches. Doch Crossan braucht nicht viele Worte, um dem Leser starke Gefühle vermitteln zu können und so gelingt es einem, mit den authentischen und absolut einzigartigen Charakteren mitzufühlen. Trotz der Komplexität der Situation, die in „Apple und Rain“ beschrieben wird, versteht man die Handlungsmotive jedes einzelnen Charakters, was die Geschichte sehr lebendig und realistisch macht.

Zwar ist der Roman nicht wirklich lang und dazu auch eher groß gedruckt, doch ich hätte noch ewig weiterlesen können, denn Apple und Rain sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich das Buch mit ein bisschen Wehmut zuklappen musste.

Erschienen bei cbt

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: klexxx - Stand: 5. Oktober 2016