Annähernd Alex

Autorin: Jenn Bennett
Übersetzung von Claudia Max

Baileys Leben ist etwas chaotisch. Nachdem sich ihre Eltern getrennt hatten und Bailey der Trubel mit dem Neuen ihrer Mutter zu viel wird, beschließt sie zu ihrem Vater am anderen Ende des Landes zu ziehen. Genau an den Ort, an dem auch ihre Internet-Bekanntschaft, Alex, wohnt. Aber da Bailey nicht weiß, wie Alex im echten Leben sein wird, beschließt sie, ihm zunächst nichts zu sagen. Bei Online-Bekanntschaften weiß man ja nie und um bösen Überraschungen aus dem Weg zu gehen, geht sie auch Alex aus dem Weg. Sie nennt sich selbst „die Ausweicherin“, weil sie generell Konflikte vermeidet. Von ihrem Dad wird ihr ein Ferienjob im „Höhlenpalast“, einem Museum, vermittelt. Dort lernt sie Grace kennen, die wirklich cool ist. Aber auch Porter, der zunächst weniger cool wirkt. Anfangs möchte sie nichts mit dem Aufschneider zu tun haben, aber je länger sie Zeit mit ihm verbringt, desto mehr öffnet sie sich ihm gegenüber. Als sich die beiden aber auch näher kommen, kommen die Gewissensbisse. Wie soll sie sich Alex gegenüber verhalten? Sie sind zwar kein Paar, aber Bailey bekommt trotzdem ein schlechtes Gewissen. Und damit geht das richtige Chaos erst richtig los.

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch. Ich finde, es ist das perfekte Urlaubsbuch für den Strand. (Lässt sich aber auch prima zu jeder anderen Jahreszeit lesen ;).
Hier passt für mich eigentlich alles. Der Schreibstil ist toll. Der Witz und vor allem der Charme des Buches gefallen mir. Auch Tempo und Drama passen für mich perfekt. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Es war von vorne bis hinten stimmig und ich habe absolut nichts auszusetzen. Es war nicht unnötig dramatisch oder kitschig oder klischeehaft. Einfach super umgesetzt. Ich finde die Charaktere sind auch super gelungen. Gut aufgebaut und ausgearbeitet. Bailey ist die perfekte Hauptprotagonistin. Grace ist liebenswürdig und draufgängerisch. Hinter Porters Fassade muss man zwar erst blicken, aber auch er ist ein toller Protagonist. Die Geschichte ist zwar ein bisschen vorhersehbar und der große Twist hat mich nicht so überrascht, wie ich es gerne wollte, da ich schon ein bisschen damit gerechnet hatte, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Ich freue mich jetzt auf die anderen Geschichten der Autorin, die ich auch unbedingt lesen möchte.


Erschienen bei CARLSEN

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: Lisa - Stand: 29. Oktober 2021