All the strangest things are true

Autorin: April Genevieve Tucholke
Übersetzt von: Anne Brauner

Buchcover

„All the strangest things are true“ handelt von den drei Jugendlichen Wink, Poppy und Midnight und ihrer Geschichte, einer Geschichte, in der die verrücktesten Dinge wahr sind, wobei nicht klar ist, wer die Wahrheit spricht und wer lügt. Wem kann man trauen?

Midnight ist ein unsicherer Junge, der den Umzug an einen anderen Ort als Möglichkeit sieht, sich von seiner Vergangenheit zu lösen, um nun alles besser zu machen. So trifft er auch auf Wink, einem Mädchen mit wildem rotem Haar, die ein wenig zurückhaltend und vor allem ein bisschen verrückt scheint und eine große Liebe zu Geschichten jeder Art mit Helden und Ungeheuern verspürt. Mit ihr möchte Midnight seinen Neustart wagen, doch seine Vergangenheit holt ihn in Form der schönen High School Zicke Poppy ein, die es gewöhnt ist alles zu bekommen, was sie will und nicht plant, das jetzt zu ändern.

Dieses Szenario mag zwar sehr 08/15 klingen, doch im Laufe der tatsächlichen und der von Wink konstruierten Geschichte kommt es zu zahlreichen überraschenden Wendungen und plötzlich ist es nicht mehr nur die Geschichte dreier  High School Schüler, die inmitten von Liebes- und Familiendrama versuchen, sich selbst zu finden,  sondern auch die Geschichte des Roman Luck Hauses, in dem Dinge geschehen sind, über die keiner spricht und die einen solchen Einfluss hatten, das nun- zumindest laut Wink und ihrer Familie- die „Unversöhnlichen“ dort wüten. Da alle drei Protagnisten in regelmäßigen Abständen zu Wort kommen, sieht man ihren Blick auf die Geschehnisse. Der dabei von Person zu Person wandelnde Schreibstil ermöglicht es, weitere Einblicke in die Charaktere zu gewinnen. So entfaltet sich Stück für Stück die Geschichte, wobei das Ende leider ein wenig zu schnell kommt und ein wenig zu konstruiert, zu Happy End artig wirkt.

„All the strangest things are true“ erzählt dennoch auf sehr schöne Art und Weise die Selbstfindungsgeschichten dreier Jugendlichen in einer Welt, in der sie lernen, auch mal egoistisch sein zu dürfen, um letztlich das Leben zu führen, das sie sich wünschen.


Erschienen bei Thienemann

    Deine Meinung zu diesem Buch?

    Autorin / Autor: esma2311 - Stand: 6. Februar 2017