Alkoholfrei

Autor: Simone Bauer

In dem Jugendroman "Alkoholfrei" von Simone Bauer geht es um die 16jährige Emma, die dem Alkohol komplett abschwört.
Zusammen mit ihren zwei besten Freundinnen Antonia und Frida hat Emma die Kneipen unsicher gemacht und mehr Alkohol getrunken, als für sie gut ist. Nach einer verstörenden Anmache eines betrunkenen Verehrers stülpt sie ihr Leben ganz um und verzichtet auf jede Form des Alkohols. Dabei stößt sie bei ihren Freundinnen nicht auf Begeisterung und erst Recht nicht auf Verständnis. Dann aber lernt sie Jarek kennen, der so völlig anders ist als die Jungs in ihrer Schule. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge Freundschaft. Doch bald muss Emma feststellen, dass sie mehr als freundschaftliche Gefühle für ihn hat. Als sie ihren Eltern dann auch noch eröffnet, nach München ziehen zu wollen und ihr Vater als Reaktion darauf nicht mehr mit ihr spricht, ist das Chaos kaum noch zu übertreffen.

Das Buch ist sehr packend und ansprechend geschrieben. Die Kombination aus sozialkritischem Roman und Liebesgeschichte ist wunderbar geglückt. Die Charaktere haben Tiefgang und die Handlung ist gut nachzuvollziehen. Simone Bauer geht sensibel mit dem Thema der jugendlichen Koma-Säufer um, somit wirkt die beschriebene Situation real und nicht überspitzt. Gut gefallen hat mir auch das Buchcover sowie das Layout des gesamten Romans.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich mit dem Thema des überhöhten jugendlichen Alkoholkonsum auseinandersetzten will. Dies geschieht in dem Roman aber nicht nur auf der sozialkritischen Ebene, da auf den letzten Seiten das Thema Alkohol etwas ins Abseits gerät. Fans von Liebesgeschichten werden auch begeistert sein, da Emmas Geschichte mit Jarek sehr romantisch geschrieben ist, sodass man leicht ins Träumen gerät.
Mir hat das Buch gut gefallen, weil es mich zum Weiterspinnen der Geschichte eingeladen hat.

Erschienen bei: Herzklopfen und so

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: hanami - Stand: 4. Oktober 2012